Instagram-Beef

Bonez MC: Deutschrapper beleidigt „Love Island“-Star (RTL2)

Der Hamburger Deutschrapper Bonez MC von der 187 Strassenbande imitiert die Merkel-Raute.
+
187 Strassenbande-Chef Bonez MC imitiert die Merkel-Raute.

187 Strassenbande-Boss Bonez MC pöbelt mal wieder auf Instagram. Sein Ziel: Ein Star der RTL2-Produktion „Love Island“.

Hamburg – Deutschrapper* Bonez MC* macht mal wieder von sich reden. Der Boss der 187 Strassenbande* teilt via Instagram gegen Henrik Stoltenberg aus. Der selbsternannte Macho ist Kandidat der RTL2-Datingshow „Love Island“, die seit 2017 produziert wird. Stoltenberg wollte den Hamburger* Musik lediglich loben und zieht damit seinen Zorn auf sich. In einer Instagram-Botschaft schießt Bonez MC gegen seinen „Konkurrenten“*.

Damit wird schnell deutlich, dass der Deutschrapper nicht viel von Trash-TV-Formaten jeglicher Couleur hält. Ähnlich verhält es sich auch mit Kool Savas. Der Sprechgesangskünstler rechnet auf Twitter mit dem Format „Sommerhaus der Stars“ von RTL ab* und wird dabei ziemlich ausfallend. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare