Gegenwart und Zukunft

Adel Tawil als Vater: Leben hat jetzt einen anderen Sinn

+
Adel Tawil sieht die Welt jetzt mit anderen Augen. Foto: Britta Pedersen

Mit Kind sieht die Welt ganz anders aus. Auch für Adel Tawil hat sich der Blick aufs Leben verschoben.

Berlin (dpa) - Popsänger Adel Tawil (40) gefällt seine neue Rolle als Vater. "Das Leben hat jetzt für mich einen anderen Drive bekommen, auch einen anderen Sinn", sagte er der Musikzeitschrift "Schall.". "Vatersein heißt jetzt, ein bisschen mehr Demut und Ehrfurcht vor dem Leben, vor der Welt zu haben."

Er habe sich schon immer Gedanken gemacht über Klima und Politik. Doch jetzt habe alles eine andere Dimension. "Wenn ich die Aktionen der Friday-for-Future-Kids sehe, denke ich auch an mein Kind, sehe, mit welchen Problemen es aufwachsen muss", so der Musiker.

Tawil hatte vor wenigen Wochen überraschend via Internet mitgeteilt, dass er Vater geworden ist - konkreter wurde er aber nicht.

Adel Tawil auf Facebook

Neuigkeiten um Adel Tawils Ex-Frau: Keine Spur von Jasmin - sie ist verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare