Schützenhilfe aus St. Petersburg

Dank Zenit-Sieg: Leverkusen im Achtelfinale

+
Der Brasilianer Hulk (l) sorgte mit Zenit St. Petersburg dafür, dass Bayer Leverkusen im Finale steht.

St. Petersburg - Bayer Leverkusen hat dank der Schützenhilfe von Zenit St. Petersburg vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht. Der russische Erstligist besiegte den portugiesischen Meister Benfica Lissabon mit 1:0.

Das Tor des Tages erzielte Danny nach 79 Minuten. Damit steht Bundesligist Leverkusen bereits vor der zweiten Partie der Gruppe C an diesem Abend gegen den AS Monaco (20.45 Uhr) im Achtelfinale. Ein Punktgewinn gegen den französischen Club würde dem Werksverein bereits zum Gruppensieg verhelfen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare