Federer locker weiter

Nadal scheidet überraschend aus

+
Roger Federer gelang in Wimbledon ein Auftakt nach Maß

London - Die erste Sensation in Wimbledon gleich am ersten Tag. Der topgesetzte Spanier Rafael Nadal ist ausgeschieden. Roger Federer dagegen kommt locker weiter.

Der 31 Jahre alte Tennisprofi aus der Schweiz gewann am Montag zum Auftakt des dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres in London gegen den Rumänen Victor Hanescu 6:3, 6:2, 6:0. Federer trifft nun auf den Ukrainer Sergej Stachowski. Zehn Jahre nach seinem ersten Wimbledon-Titel strebt der Weltranglisten-Dritte seinen achten Sieg bei dem Rasenklassiker an.

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Qualifikant Julian Reister hat als erster deutscher Tennisprofi die zweite Runde erreicht. Der 27-Jährige aus Reinbek gewann am Montag gegen den Tschechen Lukas Rosol nach dreieinhalb Stunden und fünf Sätzen 6:3, 4:6, 7:6 (7:5), 6:7 (4:7), 6:4. Reister ist in der Weltrangliste auf Platz 121 notiert und trifft bei dem Rasenturnier in London nun auf den Österreicher Jürgen Melzer. Rosol hatte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, als er in der zweiten Runde den Spanier Rafael Nadal aus dem Turnier geworfen hatte.

Benjamin Becker ist beim Tennisturnier in Wimbledon in der ersten Runde gescheitert. Der 32 Jahre Mettlacher musste sich am Montag dem britischen Hoffnungsträger Andy Murray wie erwartet 4:6, 3:6, 2:6 geschlagen geben.

Sensation! Nadal fliegt raus

Rafael Nadal ist völlig überraschend erstmals in seiner Karriere in der ersten Runde eines Grand-Slam-Turniers gescheitert. Der 27 Jahre alte Spanier verlor am Montag beim Rasenklassiker in Wimbledon gegen Steve Darcis 6:7 (4:7), 6:7 (8:10), 4:6. Der 29 Jahre alte Belgier ist die Nummer 135 der Tennis-Welt, Nadal wird nach seiner langen Verletzungspause an Position fünf geführt. Der Linkshänder hat allerdings seit seinem Comeback Anfang des Jahres sieben Turniersiege gefeiert, darunter zuletzt bei den French Open in Paris. 2012 war Nadal in Wimbledon in Runde zwei ausgeschieden und musste anschließend lange pausieren.

Bei den Damen gab es gleich am ersten Tag die erste kleine Überraschung. Die an Nummer fünf gesetzte Italienerin Sara Errani schied nach einem 3:6, 2:6 gegen Monica Puig aus Puerto Rico aus.

Tatjana Maria aus Bad Saulgau schied in der ersten Runde aus. Die Weltranglisten-115. war gegen die Taiwanesin Hsieh Su-Wei beim 1:6, 0:6 chancenlos. Insgesamt sind acht deutsche Damen und elf Herren beim wichtigsten Tennisturnier der Saison am Start.

Wiktoria Asarenka dagegen ist trotz einer Knieverletzung in die zweite Runde eingezogen. Die Weltranglistenzweite aus Weißrussland gewann gegen Maria Joao Koehler (Portugal) 6:1, 6:2, obwohl sie zu Beginn des zweiten Satzes ausgerutscht war und ihr Knie verdreht hatte. Mit Tränen in den Augen ließ sich Asarenka behandeln und humpelte bandagiert auf den Platz zurück.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare