Kurzfristige Entscheidung

Murray sagt Wimbledon ab! Das ist der Grund

+
Andy Murray.

Traurige Nachricht für alle Tennis-Freunde: Andy Murray hat seinen Start beim Saisonhöhepunkt im Wimbledon abgesagt. Auf seiner Facebook-Seite verriet er den Grund.

London - Großbritanniens Tennisstar Andy Murray hat seinen Start beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon kurzfristig abgesagt. Nur zwei Wochen nachdem er beim ATP-Turnier im Londoner Queens Club sein Comeback nach rund einjähriger Verletzungspause gegeben hatte, zog der schottische Champion von 2013 und 2016 zwei Tage vor seinem Erstrundenmatch gegen den Franzosen Benoit Paire mit Verweis auf seine langwierige Hüfverletzung zurück.

"Schweren Herzens muss ich bekannt geben, dass ich meine Teilnahme absagen muss", schrieb der 31-Jährige in einem Statement auf seiner Facebook-Seite: "Ich habe große Fortschritte gemacht in den letzten zehn Tagen, aber nach intensiver Diskussion mit meinem Team sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Fünfsatzmatches im Genesungsprozess etwas zur früh für mich kämen."

Murray, der sich im Januar an der Hüfte hatte operieren lassen und in der Weltrangliste nur noch die Nummer 156 ist, hatte am Montag beim Vorbereitungsturnier in Eastbourne gegen den dreimaligen Grand-Slam-Sieger Stan Wawrinka (Schweiz) den ersten Sieg seit seiner Rückkehr auf die Tour gefeiert. Im Achtelfinale hatte der zweimalige Olympiasieger später jedoch gegen seinen an Nummer zwei gesetzten britischen Kollegen Kyle Edmund verloren.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare