WM-Boom: Mehr Jugendliche spielen Fußball

DUISBURG - Immer mehr Jugendliche wollen nach der für die deutsche Nationalmannschaft erfolgreichen Weltmeisterschaft 2014 in Nordrhein-Westfalen im Verein Fußball spielen.

Wie eine am Dienstag veröffentliche Bilanz des Westdeutschen Fußball und Leichtathletikverbandes (WFLV) ergab, beantragten zwischen dem 1. Juli und 15. September in NRW 18.800 Jugendliche bei der Passstelle des WFLV erstmals eine Spielberechtigung. Im Vergleichszeitraum des Jahres 2013 betrug die Anzahl der Erstausstellungen im Jugendbereich 13 694 Anträge.

Dementsprechend konnte im Zuge der jüngsten WM, bei der die deutsche Nationalmannschaft am 13. Juli in Brasilien den Titel holte, ein Anstieg um mehr als 25 Prozent bei den Erstausstellungen verzeichnet werden. 15.990 der 18.800 Anträge wurden im zurückliegenden Sommer durch Jungen gestellt.

Die Passstelle des WFLV bearbeitet in Duisburg alle Vereinswechsel und Erstausstellungen, die in NRW durchgeführt werden. Zwischen dem 1. Juli und 15. September werden in jedem Jahr die meisten Vorgänge beantragt und durchgeführt. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare