100-Kilo-Mann befreit sich

Im Bad eingesperrt: US-Bobfahrer bricht Tür ein

Die Reste der Badezimmertür von Johnny Quinn.

Sotschi - Was macht ein Bobfahrer, der im Bad eingesperrt wurde? Vor dieser Frage stand der US-Amerikaner Johnny Quinn. Er setzte seine ganze Manneskraft ein, um sich zu befreien.

Der US-Bobfahrer Johnny Quinn erlebte in Sotschi einen aufregenden ersten Tag. Der Amerikaner nahm eine morgendliche Dusche und wurde böse überrascht, als er wieder raus wollte. Die Tür ließ sich nicht mehr öffnen, und er hatte auch kein Möglichkeit, Hilfe zu holen, wie er auf Twitter mitteilte.

Deswegen testete Quinn die Stabilität der Badezimmertür im Olympischen Dorf. Das Ergebnis: Der 100-Kilo-Mann riss ein großes Loch und befreite sich aus seiner "Notlage". "Ich nutzte mein Bobtraining, um auszubrechen", twittere Quinn nach seiner Aktion. Außerdem postete er ein Bild von der Tür beziehungsweise dem, was von dieser übrig geblieben war.

Die heißesten Athletinnen bei Olympia 2014

Die schönsten Athletinnen bei Olympia 2014

ms

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare