FC Schalke 04

Überraschung: Grammozis bringt Calhanoglu in der Startelf

Kerim Calhanoglu
+
Feiert gegen Mainz sein Bundesligadebüt: Kerim Calhanoglu von Schalke 04.

Gelsenkirchen (dpa) - Dimitrios Grammozis bringt bei seinem Debüt als Cheftrainer des FC Schalke 04 neue Kräfte in die Startelf gegen Mainz 05 und setzt dabei etwas überraschend auch auf den erst 18 Jahre alten Kerim Calhanoglu.

Für den Cousin von Hakan Calhanoglu vom AC Mailand ist es das Bundesliga-Debüt, dafür muss Benjamin Stambouli auf die Bank. Im Tor kann der bereits fünfte Coach des Tabellenletzten in dieser Saison auf Frederik Rönnow zurückgreifen. Zudem kommt Benito Raman für Omar Mascarell ins Team der Schalker, denen insgesamt neun Spieler verletzt fehlen.

Kurz vor dem Beginn des Spiels musste Grammozis ein weiteres Mal wechseln. Für Amine Harit, der beim Aufwärmen über muskuläre Probleme klagte, kam kurzfristig Can Bozdogan in die Mannschaft.

Beim Tabellen-Vorletzten aus Mainz wechselt Trainer Bo Svensson zweimal: Für Kevin Stöger (Bank) und Karim Onisiwo (verletzt) kommen Jonathan Burkardt und Dominik Kohr in die Startelf.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-708385/3

Schalke-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare