1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Tour-Sieger von Polizei erwischt: Fahren ohne Licht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Alberto Contador. © dpa

Paris - Wegen fehlender Beleuchtung an seinem Rad hat Alberto Contador bei seinen Vorbereitungen für die Tour de France eine unfreiwillige Pause einlegen müssen.

Als der Spanier in den Alpen am Col du Galibier trainierte, wurde er von der Gendarmerie gestoppt und am weiterfahren gehindert. Die Beamten beanstandeten, dass Contador kein Licht an seinem Rad hätte, obwohl es auf der Strecke einen Tunnel gäbe.

"Ich hau' Ihnen in die Fresse" - Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Contadors Einwand, dass sein Begleitfahrzeug schon für genügend Licht sorgen würde, interessierte die Polizisten nicht. Der dreimalige Tour-Sieg musste vom Rad absteigen und im Auto Platz nehmen. Am Abend sollen die Gendarmen jedoch noch einmal im Hotel von Contador vorstellig geworden sein, um sich zu entschuldigen.

"Ich hau' Ihnen in die Fresse" - Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

dapd

Auch interessant

Kommentare