Schwaches Ergebnis für restliche Deutsche

Arlt und Wendl siegen beim Heimweltcup

+
Die Rodel-Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt haben den ersten Heim-Weltcup der Olympia-Saison in Winterberg gewonnen.

Winterberg - Die Rodel-Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) haben den ersten Heim-Weltcup der Olympia-Saison in Winterberg gewonnen.

Im Doppelsitzer setzte sich das Duo nach zwei Laufbestzeiten mit einem deutlichen Vorsprung von 0,549 Sekunden vor Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien sowie den Österreichern Peter Penz/Georg Fischler (+0,606) durch. Für Wendl/Arlt war es der zweite Saisonsieg.

Pech hatten dagegen die nach dem ersten Lauf zweitplatzierten Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg). Nach einem Fahrfehler im zweiten Durchgang schieden die Vizeweltmeister aus und verpassten damit den dritten Zweifacherfolg der deutschen Doppelsitzer in Serie. Eggert/Benecken hatten in der Vorwoche im österreichischen Innsbruck-Igls triumphiert.

Die Nachwuchsfahrer Robin Geueke/David Gamm (Fredeburg/Winterberg) landeten auf dem zwölften Platz (+1,277). Die zweimaligen Olympiasieger Andreas Linger/Wolfgang Linger aus Österreich hatten aus privaten Gründen auf einen Start im Hochsauerland verzichtet. Den dreimaligen Weltmeistern war in der vergangenen Saison in Winterberg der einzige Sieg im Viessmann Weltcup gelungen.

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare