Früherer Wimbledon-Sieger

Stich: Lisicki kann New York und Melbourne holen 

+
Der frühere Wimbledon-Sieger Michael Stich (44) traut Tennis-Profi Sabine Lisicki (23) den Titel bei den kommenden Grand-Slam-Turnieren zu.

Hamburg - Der frühere Wimbledon-Sieger Michael Stich (44) traut Tennis-Profi Sabine Lisicki (23) den Titel bei den kommenden Grand-Slam-Turnieren zu.

„Wenn sie sich weiterentwickelt, noch mehr lernt und sich verbessert, kann sie ohne Frage die US Open und auch die Australian Open gewinnen“, sagte Stich dem SID. Lisicki habe das Talent dazu und nehme diese Erkenntnis von ihrer Finalteilnahme im All England Club von Wimbledon mit: „Sie muss jetzt dranbleiben und auch den Anspruch stellen, dass sie das erreichen will. Das tut sie ja auch.“

Sie hat eine Rasenallergie! Sechs Fakten zu Sabine Lisicki

Sie hat eine Rasenallergie! Sechs Fakten zu Sabine Lisicki

Lisicki war beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon bis ins Finale vorgedrungen, hatte dort jedoch gegen die Französin Marion Bartoli verloren. „Da ist Sabine sicherlich mehr an ihren Nerven gescheitert und nicht an ihrem Vermögen“, sagte Stich, der nach dem Turnier einen „Hype“ im deutschen Tennis feststellt: „Wir haben eine größere mediale Aufmerksamkeit, und auch die Jugendlichen haben wieder jemanden, dem sie nacheifern können“, sagte der frühere Weltranglistenzweite: „Wir brauchen immer wieder Erfolge. Sabine hat das toll und super sympathisch gemacht, auch wenn sie dann im Finale verloren hat.“

Das nächste Grand-Slam-Turnier findet vom 26. August bis 9. September in New York statt, die Australian Open werden vom 13. bis zum 26. Januar 2014 ausgetragen.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare