Bei den Olympischen Spielen

Stargeigerin Vanessa Mae startet in Sotschi

+
Für ihre Künste an der Violine hätte Vanessa Mae schon eine Olympia-Medaille verdient.

Bangkok - Stargeigerin Vanessa Mae wird voraussichtlich bei den Olympischen Spielen in Sotschi teilnehmen - nicht als Musikerin mit ihrer Violine, sondern als Athletin im Slalom.

Stargeigerin Vanessa Mae soll für Thailand bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi antreten. Die 35-Jährige sei als Mitglied der zweiköpfigen Ski-Mannschaft des Königreichs für den Slalom und Riesenslalom ausgewählt worden, sagte Teamleiter Varin Tansupasiri der Nachrichtenagentur AFP am Montag. Die Bestätigung des Internationalen Skiverbands werde binnen Stunden erwartet.

Da Thailands Skifahrer nicht unter den besten 500 der Welt vertreten sind, darf das Land einen Mann und eine Frau für die beiden Wettbewerbe nominieren - auch wenn diese bei internationalen Rennen unterdurchschnittliche Ergebnisse eingefahren hätten. Mae scheint die absolute Mindestnorm bei einem Wettbewerb in Slowenien erfüllt zu haben, wo sie am Wochenende unter dem Namen ihres Vaters angetreten war. "Sie hat es nur um Haaresbreite geschafft, aber sie hat es geschafft", sagte Maes Manager Giles Holland der britischen BBC.

Mae wurde in Singapur geboren und wuchs in London auf. Ihre Mutter stammt aus China, der Vater aus Thailand. In schweizerischen Zermatt fährt sie seit Jahren regelmäßig Ski. Bislang ist in der Geschichte der Olympischen Winterspiele nur ein Sportler aus Thailand angetreten: Prawat Nagvajara vertrat die Farben des Königreichs 2002 bei den Spielen in Salt Lake City und vier Jahre später im italienischen Pragelato.

afp

Sotschi 2014: Schrille Kleidung für deutsche Athleten

Sotschi 2014: Schrille Kleidung für deutsche Athleten

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare