Auszeichnung des DSV

Skispringen: Karl Geiger ist Skisportler des Jahres - „Macht mich sehr stolz“

Skispringer Karl Geiger feierte im vergangenen Winter große Erfolge und wurde dafür ausgezeichnet.
+
Skispringer Karl Geiger feierte im vergangenen Winter große Erfolge und wurde dafür ausgezeichnet.

Skispringer Karl Geiger hat eine weitere Auszeichnung erhalten. Seine Wintersport-Kollegen wählten ihn zum „Skisportler des Jahres“. Zudem wurden weitere Athleten ausgezeichnet.

Schwäbisch Hall - Weltmeister Karl Geiger ist vom Deutschen Skiverband (DSV) als nationaler Skisportler des Jahres ausgezeichnet worden. Das Ergebnis dieser Abstimmung unter den aktiven Athleten veröffentlichte der Verband bei der Einkleidung in Schwäbisch Hall.

Der 28 Jahre alte Skispringer aus dem Allgäu soll am Mittwochabend von Verbandspräsident Franz Steinle offiziell geehrt werden. In den vergangenen Jahren hatten sich Skispringer Markus Eisenbichler (2019) und Alpinrennfahrer Thomas Dreßen (2020) durchgesetzt.

Skispringen: Karl Geiger mit beeindruckender Bilanz

Geiger, der erstmals die seit 2015 verliehene Auszeichnung erhielt, fühlte sich von der Würdigung durch seine Kollegen geehrt. „Das macht mich sehr stolz, ich freue mich riesig über diese Auszeichnung. Als die besten Szenen aller Preisträger eingeblendet wurden, hatte ich Gänsehaut“, sagte Geiger.

Geiger hat einen beeindruckenden Winter hinter sich, holte bei der WM in seinem Heimatort Oberstdorf zweimal Gold (Team, Mixed) sowie je einmal Silber und Bronze im Einzel. Dazu wurde er im slowenischen Planica Skiflug-Weltmeister und gewann das Auftaktspringen der Vierschanzentournee, das ebenfalls in Oberstdorf ausgetragen wird.

Skispringen: Alle Termine und Ergebnisse für den Weltcup 2021/22

Wintersport: Das sind die weiteren Preisträger

Bei der Einkleidung, die der Skiverband traditionell als Medientermin nutzt, wurden zudem weitere Aktive mit dem „Goldenen Ski“ als Beste in ihrer jeweiligen Disziplin geehrt. Bei den Alpinen gewannen Kira Weidle und Andreas Sander, bei den Biathleten Franziska Preuß und Arnd Peiffer, im Langlauf-Team Katharina Hennig und Lucas Bögl. Neben Springer Geiger wurden im nordischen Bereich auch Springerin Katharina Althaus und Kombinierer Vinzenz Geiger ausgezeichnet.

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Markus Eisenbichler: Geburtsdatum: 03.04.1991; Ski-Club: TSV Siegsdorf.
Karl Geiger: Geburtsdatum: 11.02.1993; Ski-Club: SC Oberstdorf
Martin Hamann: Geburtsdatum: 10.04.1997; Ski-Club: SG Nickelhütte Aue
Severin Freund: Geburtsdatum: 11.05.1988; Ski-Club: WSV-DJK Rastbüchl
Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Die Stimmung auf der Einkleidung beim DSV-Partner Würth in Schwäbisch Hall war unter den Skispringern sehr positiv. Bundestrainer Stefan Horngacher kann in der kommenden Saison aus dem Vollen schöpfen.

Stephan Leyhe ist nach seinem Kreuzbandriss vom März 2020 zurück im Team, auch Andreas Wellinger zeigte sich nach seiner durchwachsenen Saison im vergangenen Winter zuversichtlich.

Andreas Wellinger bei der DSV-Einkleidung in Schwäbisch Hall.

„Mir geht es sehr gut, ich fühle mich super und freue mich auf den Winter“, sagte Wellinger im Gespräch mit chiemgau24.de.

Olympia 2022: Alle Skispringen-Termine der Olympischen Spiele in Peking

Am 20. November starten die Skispringer im russischen Nizhni Tagil in die neue Saison. Dann muss Horngacher sechs Athleten für den Saisonauftakt benennen. Eisenbichler und Geiger sind gesetzt, der Rest des Teams ist noch offen.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare