1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Skiflug-WM 2022: Deutsches Team begeistert und holt eine Medaille

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Größwang, Tobias Ruf

Kommentare

Skifliegen: Karl Geiger (Mitte) wird von seinen Teamkollegen gefeiert.
Skifliegen: Karl Geiger (Mitte) wird von seinen Teamkollegen gefeiert. © picture alliance/dpa | Daniel Kopatsch/Fa

Im Skispringen stand mit dem Teamevent bei der Skiflug-WM 2022 in Vikersund die letzte Medaillenvergabe der Saison an. Dabei zeigte Deutschland einen bärenstarken Wettkampf, Slowenien war nicht zu schlagen.

Viksersund - Die Skiflug-WM 2022 in Vikersund ist das letzte Highlight in der Saison im Skispringen. Am Sonntag fand das Teamfliegen statt. Deutschland sicherte sich mit einem überragenden Sprung von Karl Geiger die Silbermedaille, Slowenien dominierte die Konkurrenz.

Die deutschen Skispringer haben bei der Skiflug-WM im norwegischen Vikersund Silber im Teamwettbewerb gewonnen und damit medaillenlose Titelkämpfe abgewendet. 

In der Besetzung Severin Freund, Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler und Karl Geiger musste sich das deutsche Quartett nur den überlegenen Slowenen Domen Prevc, Peter Prevc, Timi Zajc und Anze Lanisek geschlagen geben. Das Podium komplettierte Norwegen. Österreich, Japan und Polen blieben auf der größten Anlage der Welt ohne Team-Medaille.

Skiflug-WM 2022: Geiger zeigt überragenden Sprung

Bis zum letzten Durchgang war das Medaillenrennen offen, dann flog Geiger auf bärenstarke 238 Meter und sicherte Silber ab. Im Einzel waren Deutschlands Adler um Titelverteidiger Geiger, der Rang acht belegte, leer ausgegangen. Geigers Nachfolger ist Olympiasieger Marius Lindvik aus Norwegen.

Bundestrainer Stefan Horngacher hatte sich für Eisenbichler entschieden, obwohl dieser im Einzel hinter Constantin Schmid gelandet war. Stephan Leyhe blieb in Vikersund ohne Einsatz. Die Skisprung-Saison wird in den kommenden Wochen auf den Flugschanzen von Oberstdorf und Planica beendet.

Skispringen im Liveticker: Der Endstand bei der Skiflug-WM

1. Slowenien1711,5 Pkt.
2. Deutschland-128,0
3. Norwegen-151,9

Das gesamte Ergebnis

2. Durchgang: Der Sprung von Anze Lanisek ist nur noch Formsache. Der letzte Springer setzt hier nochmal 228,5 hin, Slowenien holt Gold! Deutschland sichert sich Silber, Bronze geht an Norwegen.

2. Durchgang: Jaaaaa! 238 Meter für Karl Geiger, Deutschland holt Silber im Teamwettbewerb!

2. Durchgang: Stefan Kraft kommt nicht an Lindvik heran, 220 Meter reichen nicht für die zwischenzeitliche Führung. Norwegen hat damit eine Medaille sichern, Geiger muss jetzt einen perfekten Sprung zeigen.

2. Durchgang: Vor den letzten Springern wird der Anlauf um eine Luke verkürzt. Was macht jetzt der Weltmeister im Einzel? Marius Lindvik springt 228 Meter weit, das ist eine Hausnummer.

2. Durchgang: Jakub Wolny haut noch mal einen raus, der Pole springt starke 231 Meter weit. Jetzt sitzt Marius Lindvik oben, die spannende Phase beginnt.

2. Durchgang: Das ist so stark. Timi Zajc springt bei eigentlich schlechteren Bedingungen 228,5 Meter weit. Gold ist vor dem letzten Springer vergeben, dahinter kämpfen Deutschland, Österreich und Norwegen um die anderen beiden Medaillen.

2. Durchgang: Sehr stark von Eisenbichler! Es verliert zwar ein paar Meter auf Granerud, kommt nur 213 Meter weit, aber das reicht um weiter auf dem zweiten Platz zu stehen.

2. Durchgang: Die Bedingungen sind jetzt wieder ein bisschen besser. Halvor Egner Granerud springt starke 222 Meter, das ist eine harte Aufgabe für Markus Eisenbichler.

2. Durchgang: Peter Prevc mit überragenden 221,5 Metern, Slowenien baut den Vorsprung immer weiter aus.

2. Durchgang: Und es kommt noch besser, Ulrich Wohlgenannt springt 196,5 Meter weit. Damit zieht Deutschland wieder an Österreich vorbei und erobert den zweiten Platz zurück!

2. Durchgang: Sehr gut von Wellinger. 206,5 Meter reichen den DSV-Adlern um sich wieder etwas von den Norwegern abzusetzen.

2. Durchgang: Der Rückenwind nimmt aktuell immer mehr zu, das macht sich auf an den Sprüngen bemerkbar. Daniel Ande Tande kommt nur 192,5 Meter weit, die Norweger könnten damit ein wenig zurückfallen.

2. Durchgang: Slowenien ist weiter klar vorne und kann die Führung ausbauen, Domen Prevc springt 217 Meter weit. Deutschland steht nach dem ersten Springer also auf Platz drei mit knapp fünf Punkten Rückstand auf Österreich. Aber auch die Norweger wollen noch die Medaille, der Rückstand auf Deutschland beträgt knapp drei Punkte.

2. Durchgang: Die Chance kann Severin Freund aber nicht nutzen. Im Gegenteil, Deutschland fällt sogar auf Platz drei zurück. Freund springt nur 201 Meter weit.

2. Durchgang: Michael Hayböck ist mit seinem Sprung nicht zufrieden. 213,5 Meter, für den Österreicher, das gibt Deutschland jetzt die Chance davon zu ziehen.

2. Durchgang: Der finale Durchgang hat begonnen, der Finne Antti Aalto kommt 184 Meter weit.

Vor dem 2. Durchgang: Um 17.30 Uhr geht es hier mit dem zweiten Durchgang weiter.

Skispringen im Liveticker: Der Stand nach dem ersten Durchgang

1. Slowenien863,1 Pkt.
2. Deutschland-63,4
3. Österreich-77,2

1. Durchgang: Stefan Kraft ist der letzte Springer im ersten Durchgang, Österreich kommt aber nicht wirklich an Deutschland heran. Eine super Ausgangslage für die DSV-Adler!

1. Durchgang: Was macht jetzt Karl Geiger? Auch er zeigt einen klasse Sprung, 222 Meter, das reicht dann wohl für den zweiten Platz nach dem ersten Durchgang.

1. Durchgang: Was die Slowenen hier abliefern, ist wirklich bewundernswert. Anze Lanisek kommt auf 234 Meter, der Vorsprung wird immer größer.

1. Durchgang: Markus Eisenbichler mit einem soliden Sprung, seine 211,5 Meter reichen zur Verteidigung des zweiten Platzes. Die Slowenen sind aber wohl weg, Österreich kann den Abstand ein wenig verkleinern.

1. Durchgang: Auch Timi Zajc will nichts anbrennen lassen. 229,5 Meter, Slowenien baut die Führung weiter aus.

1. Durchgang: Österreich verliert ein paar Punkte auf Deutschland. Ulrich Wohlgenannt kommt nur auf 210 Meter, das reicht zum dritten Platz.

1. Durchgang: Jawoll, sehr stark! Andreas Wellinger springt 226,5 Meter weit, damit steht Deutschland auf Platz zwei und hat etwas Vorsprung auf Polen und Norwegen!

1. Durchgang: Slowenien will den Vorsprung ausbauen, Peter Prevc macht dafür den Anfang. 231 Meter für den Routinier, Slowenien damit natürlich vorne.

1. Durchgang: Der Anlauf wurde nach dem ersten Springer verlängert. Eetu Nouisiainen nutzt das stark aus, 222 Meter ist ein gutes Ergebnis für den Finnen.

1. Durchgang: Michael Hayböck zeigt einen klasse Sprung, Österreich ist jetzt punktgleich mit Japan. Kein Team kann sich hier nach dem ersten Springer absetzen, einzig die Finnen sind schon weit zurück.

1. Durchgang: Sehr guter Sprung von Severin Freund! Der deutsche Startspringer kommt 211,5 Meter weit, das bedeutet aktuell Platz drei für die DSV-Adler.

1. Durchgang: Domen Prevc springt starke 222 Meter weit, Slowenien steht damit knapp vor Japan auf dem ersten Platz. Johann Andre Forfang kann das nicht toppen, Norwegen reiht sich auf dem dritten Platz ein.

1. Durchgang: Antti Aalto ist der ersten Springer auf der Schanze, der Finne setzt mit 169 Metern die erste Weite.

Vor dem Springen: Favoriten auf eine Medaille sind vor allem die Slowenen, Deutschland muss sich im Vergleich zu den Einzelspringen deutlich steigern, wenn man auf das Podest möchte.

Vor dem Springen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Skispringen heute in Vikersund. Es geht um Medaillen bei der Skiflug-WM im Team.

Skispringen heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Springen

Dann muss sich das deutsche Team im Kollektiv steigern, wenn die anvisierte Medaille realisiert werden soll. Im Einzelevent am Freitag und Samstag waren die deutschen Adler chancenlos, als Edelmetall vergeben wurde.

Skispringen heute im Liveticker: Slowenien geht als Topfavorit an den Start

Karl Geiger wurde als Achter bester Deutscher, den Sieg machten andere unter sich aus. Marius Lindvik aus Norwegen wurde Skiflug-Weltmeister vor dem Slowenen Timi Zajc und Stefan Kraft aus Österreich.

Insbesondere die Slowenen präsentierten sich mannschaftlich sehr stark und gehen als klare Favoriten ins Teamfliegen am Sonntag. Norwegen, Österreich und Deutschland gehören zu den Anwärtern auf eine Medaille.

Skispringen heute im Liveticker: So startet die deutsche Mannschaft

Neben Geiger nominierte Bundestrainer Stefan Horngacher Severin Freund, Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler für das deutsche Team. Constantin Schmid und Stephan Leyhe wurden nicht berücksichtigt.

Soll es mit einer Medaille klappen, müssen sich alle DSV-Adler steigern. Die Wettbewerbe sind nicht Teil des Weltcups 2021/22 im Skispringen und fließen nicht in den Gesamtweltcup ein. chiemgau24.de ist bei allen Wettbewerben der Skiflug-WM 2022 im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf/dg

Auch interessant

Kommentare