Termine, Disziplinen, Favoriten

Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

+
Viktoria Rebensburg geht als große deutsche Hoffnungsträgerin in die neue Saison.

Der Weltcup 2019/20 im Ski alpin startet im Oktober und endet im März. Die besten Skifahrer der Welt messen sich dabei in unterschiedlichen Disziplinen.

Sölden - Der Weltcup 2019/20 im Ski alpin wird mit verschiedenen Wettbewerben an unterschiedlichen Standorten ausgetragen. Hier gibt es alle Informationen zur Saison 2019/20.

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Die Termine der Herren

Bei Riesenslalom in Beaver Creek feierte der Amerikaner Tommy Ford seinen ersten Weltcupsieg. Mit dem Riesenslalom am 14.12. in St. Moritz wird der Weltcup fortgesetzt. Der Weltcup-Rennkalender der Herren sieht 44 Einzelwettbewerbe an 22 Austragungsorten vor. 

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Die Termine der Damen

Beim Super-G in Lake Louise feierte Viktoria Rebensburg ihren ersten Saisonsieg. Als nächstes Rennen steht der Super-G in St. Moritz 1m 14.12. an. Der Weltcup der Damen beinhaltet 41 Einzelwettbewerbe an 21 Austragungsorten.

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Die Disziplinen

In den Einzelwettbewerben im Ski alpin wird in sechs verschiedenen Disziplinen gefahren. Die Athleten messen sich im Laufe der Saison in Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom, Alpine Kombination und Parallel-Event.

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Die Punktverteilung

Die Punktverteilung erfolgt im Ski alpin in jeder Disziplin identisch. Der Sieger eines Rennens erhält 100 Punkte für die Gesamtwertung, der Zweitplatzierte wird mit 80 Zählern belohnt und der Dritte mit 60 Punkten. Bis zum 30 Platz werden nach einer vom Internationalen Skiverband vorgegebenen Verteilung Punkte vergeben.

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Die Zwischenstände im Gesamtweltcup

Auch in der neuen Saison geht es wieder um die großen Kristallkugeln im Gesamtweltcup. Hier geht es zu den Zwischenständen bei den Damen, hier gibt es den Gesamtweltcup-Stand bei den Herren

Ski-Alpin-Weltcup 2019/20: Der deutsche Kader

Die deutschen Skifahrer gehen mit insgesamt 24 Athleten an den Start. Bei den Herren ruhen die Hoffnung auf die Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen und Josef Ferstl sowie den Riesenslalom-Spezialist Stefan Luitz. 

Bei den Damen gehen Allrounderin Viktoria Rebensburg und Speed-Spezialistin Kira Weidle als aussichtsreichste Athletinnen an den Start.

Quelle: chiemgau24.de

chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare