Danny Green in Berlin

Aussetzer bei NBA-Star: Selfie vor Holocaust-Mahnmal

+
US-Basketballer Danny Green von den San Antonio Spurs beim Spiel gegen Alba Berlin.

Berlin - US-Basketballer Danny Green von den San Antonio Spurs hat sich beim Besuch des NBA-Champions in Berlin einen schweren Aussetzer geleistet.

Der 27-Jährige knipste ein Selfie vor dem Holocaust-Mahnmal und veröffentlichte das Foto bei Twitter mit den Worten: "Das musste ich einmal machen lol #Holocaust". "lol" steht für laughing out loud (laut lachen). Wenig später löschte Green den Eintrag und entschuldigte sich im sozialen Netzwerk. "Ja, Fehler passieren", schrieb der Profi: "Ich habe großen Respekt vor der Geschichte dieses Landes und wollte nur die Chronik meines Besuches fortführen. Aber es war eine schlechte Entscheidung, nochmals Entschuldigung."

San Antonio war am Mittwoch im Rahmen der "Global Games" bei Pokalsieger Alba Berlin angetreten und hatte 93:94 verloren.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare