Ein Top-Team lockt

Schock für Hamburg Towers: Verlässt Taylor den Basketball-Bundesligisten?

Hamburg Towers-Spieler Kameron Taylor im Auswärtsspiel gegen Chemnitz auf dem Feld.
+
Geht Kameron Taylor (rechts) künftig für einen anderen Club auf Korbjagd?

Die Hamburg Towers spielen in der Basketball-Bundesliga eine starke Saison. Das bringt Spieler ins Rampenlicht. Ein Top-Club schielt auf einen Leistungsträger.

Hamburg – Die Hamburg Towers sind in der laufenden Saison der easyCredit-Bundesliga die Überraschungsmannschaft. Das Team von Trainer Pedro Calles hat die Playoffs im Basketball-Oberhaus im Blick. Die Hanseaten feierten zuletzt neun Siege in Folge, das Auswärtsspiel gegen die Chemnitz NINERS aber endete in einer unglücklichen 97:98-Niederlage*. Kurz vor dem Ende führten die „Türme“ noch, doch der letzte Wurf brachte die Entscheidung zugunsten der Chemnitzer.

Trotz der Niederlage: Die Konkurrenz hat die Hamburger auf dem Zettel. Und das nicht nur, was die Leistung des gesamten Teams angeht, sondern auch in Sachen Einzelspieler. Entsprechend stehen die ersten „Türme“ schon bei anderen Vereinen auf dem Zettel*, wie 24hamburg.de berichtet. Demzufolge soll vor allem Kameron Taylor bei einem Top-Club aus der BBL erhöhtes Interesse geweckt haben. * 24hamburg.de ist ein Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare