Schmitt: Comeback steht wohl bevor

+
Martin Schmitt

Lillehammer - Skisprung-Star Martin Schmitt wird beim Weltcup in Lillehammer am kommenden Wochenende wohl seinen Einstand in den Weltcup-Winter feiern.

Der 33-Jährige trainiert derzeit mit seinem Heimtrainer Stefan Horngacher schon auf der kleinen Schanze im Olympiaort von 1994. Schmitt war wegen seines Trainingsrückstands nach einer Knieverletzung nicht für den Auftakt-Weltcup im finnischen Kuusamo nominiert worden.

“Es war gut, die Leute zu Hause zu lassen und dann nach Lillehammer zu schicken, damit sie einen optimalen Einstieg haben. Allerdings ist die letzte Entscheidung über unser Team in Lillehammer noch nicht gefallen“, sagte Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster der Nachrichtenagentur dapd. Er will noch die Trainingsleistungen von Schmitt abwarten, allerdings hatte der zuvor schon erklärt, dass er wohl in Lillehammer in den Weltcup einsteigen wird.

dapd

Die besten Olympia-Sprüche

Die besten Olympia-Sprüche

Die besten Olympia-Sprüche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare