23. Spieltag

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04 enttäuscht erneut
1 von 6
Schalkes Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb hockt nach einem vergebenen Strafstoß auf dem Rasen.
Spiel gedreht
2 von 6
RB Leipzig konnte die Partie gegen Borussia Mönchengladbach nach einem 0:2-Rückstand noch mit einem späten Tor für sich entscheiden.
Robert Lewandowski
3 von 6
Münchens Robert Lewandowski (M) bejubelt sein Tor zum 2:0 mit Leon Goretzka.
Doppeltorschütze Endo
4 von 6
Stuttgarts Mittelfeldspieler Wataru Endo jubelt nach seinem zweiten Treffer für den VfB.
Elfmeter
5 von 6
Dortmunds Stürmer Jadon Sancho verwandelt einen Strafstoß zur 2:0-Führung.
Eigentor
6 von 6
Herthas Torwart Rune Jarstein kann das Eigentor durch Mannschaftskamerad Lukas Klünter zum 0:1 nicht verhindern.

Der FC Schalke 04 sorgt als Abstiegskandidat Nummer eins für Schlagzeilen auf und neben dem Platz. Sportlich wird die Lage immer aussichtsloser. Spitzenreiter FC Bayern München legt im Titelrennen mächtig vor - und RB Leipzig zieht dank einer Aufholjagd nach.

Stuttgart (dpa) - Das Titelrennen zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig bleibt höchst spannend, der FC Schalke 04 taumelt dagegen fast aussichtslos dem Abstieg in der Fußball-Bundesliga entgegen.

Nach dem Wirbel um die angebliche Forderung von Führungsspielern nach einer Ablösung von Trainer Christian Gross erlebte der Tabellenletzte mit 1:5 (1:3) ein Debakel beim VfB Stuttgart.

Die Münchner legte im Meisterkampf durch den 5:1 (2:0)-Sieg gegen den 1. FC Köln vor. Mit einer starken Aufholjagd beim 3:2 (0:2) gegen Borussia Mönchengladbach zog Leipzig nach und liegt weiter nur zwei Zähler hinter dem Rekordmeister.

Borussia Dortmund gewann mit 3:0 (0:0) gegen Abstiegskandidat Arminia Bielefeld und verkürzte den Rückstand auf die Champions-League-Plätze auf drei Punkte. Der VfL Wolfsburg bleibt durch das 2:0 (1:0) gegen Hertha BSC auf Rang drei und vergrößerte die Sorgen bei den Berlinern.

Bereits vor dem Anpfiff herrschte neue Unruhe bei Schalke. Ein Clubsprecher wies übereinstimmende Medienberichte zurück, wonach Profis einen Trainerwechsel gefordert haben sollen. Lizenzspielerchef Sascha Riether ließ die genauen Inhalte von Gesprächen mit Spielern in dieser Woche offen. Auf dem Platz lag der Revierclub nach einer guten halben Stunde mit 0:3 durch die Treffer von Wataru Endo (10./26. Minute) und Sasa Kalajdzic (34.) zurück. Das Tor von Sead Kolasinac (40.) war zu wenig, Nabil Bentaleb vergab einen Foulelfmeter (72.). Stuttgarts Philipp Klement (88.) und Daniel Didavi (90.+2) machten das Schalker Debakel perfekt.

Mit den Rückkehrern Thomas Müller und Serge Gnabry konnten die Bayern ihre kleine Bundesliga-Schwächephase nach zuletzt zwei sieglosen Spielen überwinden und feierten vor dem Duell mit Borussia Dortmund einen wichtigen Erfolg. Eric Maxim Choupo-Moting (18. Minute), Weltfußballer Robert Lewandowski (33./65.) mit seinen Saisontreffern 27 und 28 sowie Gnabry (82./86.) ebenfalls per Doppelpack trafen beim verdienten Erfolg gegen harmlose Kölner. Das zwischenzeitliche 1:2 aus Sicht der Rheinländer durch Ellyes Skhiri (49.) ließ nur zeitweise Spannung aufkommen.

Leipzig feierte durch den späten Treffer von Alexander Sörloth (90.+3) den fünften Ligasieg in Serie. Jonas Hofmann (6. Minute/Foulelfmeter) und Marcus Thuram (19.) sorgten für die Halbzeitführung von Gladbach. Dank Christopher Nkunku (57.), Yussuf Poulsen (66.) und Sörloth setzte sich aber doch RB durch. Gladbach wartet nun seit fünf Partien auf einen Sieg in der Bundesliga und liegt weiter hinter den Europapokalplätzen.

Dortmund zeigte wie schon zuletzt beim 3:2 beim FC Sevilla und dem 4:0 bei Schalke eine solide Leistung. Nach einer offensiv harmlosen ersten Halbzeit sorgten Mahmoud Dahoud (48. Minute), Jadon Sancho (58.) und Reinier (81.) für den verdienten Erfolg. Nach nun fünf Partien ohne Sieg und dabei nur einem Punkt wächst hingegen die Abstiegsgefahr bei Bielefeld.

Auch die Situation von Hertha wird immer prekärer. Mit einem Eigentor sorgte Lukas Klünter (38.) für die Führung von Wolfsburg. Nach Videostudium verwehrte Schiedsrichter Bastian Dankert dem Hauptstadtclub in der Schlussphase einen Elfmeter, Maxence Lacroix (89.) beendete alle Hertha-Hoffnungen auf einen Punktgewinn. Zudem droht nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Sami Khedira der Ausfall des Hertha-Hoffnungsträgers für die anstehenden Aufgaben. Bei Wolfsburg sah Marin Pongracic in der Nachspielzeit Gelb-Rot.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-620125/5

Infos zum 23. Spieltag auf bundesliga.de

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare