Rebensburgs größte Chance - Konzentration auf Abfahrt

+
Viktoria Rebensburg will endlich ihre erste WM-Medaille. Foto: Johann Groder

Beaver Creek (dpa) - Für Viktoria Rebensburg ist die Abfahrtin Beaver Creek am Freitag die wohl größte Gelegenheit auf eine WM-Einzelmedaille. In keiner anderen Disziplin präsentierte sich die 25 Jahre alte Bayerin im WM-Winter so konstant.

Bei ihren fünften Weltmeisterschaften soll's endlich auch mit der erste Plakette klappen. "Für mich gibt es einige Damen, die gleichwertig einzuschätzen sind. Da ist die Lindsey dabei, da ist auch die Vicky dabei, die Lara Gut, die Tina Maze und die ein oder andere, die man nicht so auf dem Schirm hat", sagte der deutsche Damen-Bundestrainer Markus Anwander. "Die Chancen stehen in meinen Augen ganz gut, die Abfahrt ist auf sie zugeschnitten, das passt ihr gut, da ist technisch anspruchsvolles Skifahren gefordert - und das hat sie drauf."

Rebensburg nahm jede Menge Motivation aus dem Super-G zum Auftakt mit, als sie als Fünfte knapp das Podium verfehlte. "Wenn man die letzten Rennen anschaut, war's bei mir sicherlich in der Abfahrt noch einen Tick besser", sagte Rebensburg, neben der Veronique Hronek als zweite Deutsche am Start stehen wird. Beide sind zudem für den Riesenslalom eingeplant.

WM-Terminkalender

WM-Venues

Infos über die WM-Strecken

WM-Disziplinen

Athletenporträts bei deutscherskiverband.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare