Auch Freundin bestraft

"Penis-Betrugsversuch": Läufer gesperrt

Rom - Nach seinem Betrugsversuch mit einem Penis-Imitat bei einer Dopingkontrolle ist der italienische Langstreckenläufer Devis Licciardi für drei Jahre gesperrt worden.

Das beschloss das Anti-Doping-Gericht des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (Coni) am Donnerstag in Rom. Der 27-Jährige hatte bei den nationalen Meisterschaften über 10 Kilometer im September versucht, mit einem falschen Penis eine Dopingkontrolle zu manipulieren. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Sperre von zweieinhalb Jahren für Licciardi gefordert.

Seine Freundin, die ihn bei dem Betrugsversuch unterstützt haben soll, wurde von Gericht für dreieinhalb Jahre von allen Sportveranstaltungen in Italien ausgeschlossen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare