SC Paderborn schlägt Aue im Test 1:0

+
Nach Flanke von Süleyman Koc traf Mahir Saglik (Mitte) zum 1:0 gegen Aue.

BELEK - Der SC Paderborn hat ein Testspiel gegen Erzgebirge Aue trotz großer Personalsorgen mit 1:0 (0:0) gewonnen. Den Treffer für den Fußball-Bundesligisten am Freitag in Belek (Türkei) zum dritten Sieg im dritten Vorbereitungsspiel erzielte Mahir Saglik (53. Minute).

Mit Kapitän Uwe Hünemeier (traf am vierten Tag des Trainingslagers in der Türkei ein), Rafa Lopez, Mario Vrancic, Daniel Lück, Elias Kachunga, Alban Meha und Thomas Bertels fehlten dem SC im Duell mit dem Zweitliga-Letzten sieben gesundheitlich angeschlagene Profis.

Kurz nach Wiederanpfiff fiel das Tor des Tages: Koc flankte aus halblinker Position vor das Tor, Saglik köpfte den Ball zum 1:0 in das rechte Toreck. Nach 57 Minuten musste Marvin Ducksch verletzt ausgwechselt werden, für ihn kam Stefan Kutschke. Kurz darauf gab es einen Fünfer-Wechsel, zehn Minuten vor Schluss kam mit Mirnes Pepic auch der letzte verfügbare Feldspieler in die Partie.

André Breitenreiter zog laut Club-Homepage ein zweigeteiltes Fazit: "In der ersten Spielhälfte hat meine Mannschaft eine hervorragende Leistung für den aktuellen Stand der Vorbereitung gezeigt. Wir haben gut gepresst und viele Ballgewinne erzielt. Allerdings haben wir die Tormöglichkeiten nicht genutzt. Auch nach der Pause haben wir keine Chance von Aue zugelassen, sodass der Sieg absolut in Ordnung geht".

Uwe Hünemeier gab sich als Zuschauer nach dem Spiel optimistisch: "Die Operation ist super verlaufen, ich habe keine Schmerzen mehr und die Maske sitzt sehr gut. Nun hoffe ich, dass ich möglichst schnell wieder auf den Platz kann". - dpa/eB

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare