SC Paderborn: Breitenreiter unter Druck 

+
Paderborn-Trainer Breitenreiter hat noch einen Vertrag bis 2016.

Paderborn - SC Paderborns Trainer André Breitenreiter ist von der Forderung des Vereinspräsidenten Wilfried Finke überrascht, sich in dieser Woche für oder gegen einen Verbleib zu entscheiden

"Zunächst einmal habe ich einen Vertrag bis 2016. Darüber hinaus habe ich von dem Ultimatum aus den Medien erfahren, was mich sehr überrascht hat", sagte Breitenreiter am Mittwoch.

 "Vor einigen Wochen haben Herr Finke und ich ausgemacht, dass wir uns nach Saisonende in Ruhe zusammensetzen und der Verein mir eine langfristige Zusammenarbeit anbieten möchte", erklärte der 41-jährige Fußballlehrer, der mit dem SC Paderborn nach einem Jahr wieder aus der Bundesliga abgestiegen und bei anderen Vereinen im Gespräch ist.

"Ein Gespräch hat aber noch nicht stattgefunden. Ich weiß nicht, warum jetzt dieser öffentliche Druck von Herrn Finke aufgebaut wird." Dass sein Name mittlerweile bei jeder frei gewordenen Trainerstelle falle, nerve ihn auch.

"Ich kann es aber nicht ändern, da unser Erfolg als Trainerteam mit einer tollen Mannschaft hier in Paderborn bei diesen Rahmenbedingungen als außerordentlich wahrgenommen wird", sagte Breitenreiter.

Eine Verlängerung seines Vertrages mit dem SC Paderborn hält er nicht für ausgeschlossen. "Das ist aber auch eine Frage von realistischen Zielsetzungen." - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare