Titel für tödlich verunglückten Freund

Oracle-Taktiker Ainslie: Seine bewegende Widmung

+
Ben Ainslie hält die Trophäe hoch

San Francisco - Oracle-Cheftaktiker Ben Ainslie (36) hat den Triumph beim 34. America's Cup seinem in der Vorbereitung auf die Traditions-Regatta tödlich verunglückten Freund Andrew Simpson gewidmet.

„Er hätte diesen Wettbewerb geliebt. Er hätte gedacht, dass das ein unglaubliches Rennen gewesen ist“, sagte Ainslie, nachdem das Team Oracle auch dank seiner Fähigkeiten eine spektakuläre Aufholjagd in der Bucht von San Francisco perfekt gemacht und den Kampf um die bedeutendste Segeltrophäe der Welt mit 9:8 für sich entschieden hatte. „Das ist, wofür er gelebt hat“, sagte Ainslie. Mit dem viermaligen Olympiasieger als neuen Cheftaktiker gewann die Oracle acht Rennen in Folge und sicherte sich den nicht mehr für möglich geglaubten Triumph.

Doch in der Stunde des Jubels war Ainslie in Gedanken bei seinem Landsmann Simpson. Der britische Olympiasieger ließ während des Trainings für die Herausforderer-Ausscheidung am 9. Mai auf tragische Weise sein Leben - der Stratege des schwedischen Artemis-Teams war nach einem Unfall unter seinem gekenterten Katamaran ertrunken.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare