Farah benimmt sich daneben

Olympiasieger sorgt für Wimbledon-Ärger

Mo Farah

London - Mo Farah (30), britischer Leichtathlet und zweifacher Olympiasieger von London, hat beim Tennisturnier in Wimbledon für einen Eklat gesorgt.

Der Langstreckenläufer verfolgte das älteste Tennisturnier der Welt aus der Royal Box, verhielt sich dabei aber ganz bürgerlich. Mit seinem Smartphone filmte Farah das sportliche Geschehen und stellte es der Welt anschließend via Twitter zur Verfügung.

Eine der vielen Wimbledon-Regeln verbietet eingeschaltete Smartphones während der Spiele - ein Sprecher des Turniers kündigte Untersuchungen an.

sid

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare