Tag vierzehn in Sotschi

Olympia: Höfl-Riesch ohne Medaille - Biathlon-Schock

+
Maria Höfl-Riesch ließ nach dem zweiten Durchgang den Kopf hängen

Sotschi - Tag 14 in Sotschi: Maria Höfl-Riesch ist im Slalom Vierte geworden. Ein Doping-Fall schockt die deutschen Biathleten. Der zweite Freitag zum Nachlesen.

Olympia Live-Ticker vom Samstag

+++ 21.00 Uhr  +++ Wir verabschieden uns für heute von olympia. Auch morgen berichten wir wieder live aus Sotschi und halten Sie auf dem Laufenden.

+++ 20.29 Uhr  +++ Michael Vesper, Chef de Mission der deutschen Olympiamannschaft in Sotschi, geht im Dopingfall Evi Sachenbacher-Stehle nicht von einem vorsätzlichen Vergehen aus. "Ich glaube ihr, dass sie nicht dopen wollte", sagte Vesper am Freitagabend der ARD. Der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) fügte hinzu, dass es für ihn "nicht nachvollziehbar" sei, dass Sachenbacher-Stehle "solche Nahrungsergänzungsmittel" nehme.

+++ 20.10 Uhr  +++ Kanada steht im Finale des olympischen Eishockey-Turniers. Im Duell mit Erzrivale USA gewannen die Olympiasieger von 2010 knapp mit 1:0. Im Finale wartet Schweden, die USA trifft im Bronze-Spiel auf Finnland

+++ 19.49 Uhr  +++ Wahnsinn! Shorttracker Victor Ahn hat mit dem Sieg mit der russischen 5000-m-Staffel seine insgesamt sechste olympische Goldmedaille gewonnen. Für den 28-Jährigen war es am Schwarzen Meer bereits der dritte Sieg nach den Erfolgen über 1000 m und kurz zuvor über 500 m. Für sein Heimatland Südkorea hatte er 2006 in Turin dreimal ganz oben auf dem Treppchen gestanden. Unter den erfolgreichsten Sportlern bei Winterspielen aller Zeiten nimmt Ahn mit zusätzlich zweimal Bronze den vierten Platz ein. Silber hinter Russland holten sich die USA vor China. Eine deutsche Staffel war nicht am Start.

+++ 19.01 Uhr  +++ Victor Ahn hat zweite Shorttrack-Goldmedaille für Russland gewonnen. Der gebürtige Südkoreaner entschied nach seinem Triumph über 1000 m auch das 500-m-Finale im Iceberg Skating Palace für sich. Im Ziel lag der 28-Jährige vor dem Chinesen Wu Dajing und dem Kanadier Charle Cournoyer. Der Dresdner Robert Seifert war im Vorlauf ausgeschieden

+++ 18.07 Uhr +++ Shiffrin holt Gold. Silber geht an Marlies Schild, Bronze an Kathrin Zettel. Maria Höfl-Riesch wird undankbare Vierte. Schade, diese Medaille wäre ein schönes Zuckerl fürs Olympia-Ende gewesen.

+++ 18.06 Uhr +++ 1,3 Sekunden Vorsprung bringt die US-Amerikanerin mit auf die Piste - das ist enorm. Doch auch sie strauchelt.

+++ 18.05 Uhr +++ Das ist bitter! Höfl-Riesch liegt auf Rang drei - aber eine Athletin kommt noch: die beste nach Durchgang eins, Mikalea Shiffrin! Wird es der undankbare vierte Platz für Höfl-Riesch?

+++ 18.04 Uhr +++ Sie bringt 85/100 Vorsprung mit, hat bei der ersten Zwischenzeit kaum was verloren. Doch da ein kleiner Fehler, sie steht beinahe. Der Vorsprung ist weg. Nur Rang drei für Höfl-Riesch.

+++ 18.03 Uhr  +++ Nun gilt's: Auf geht's Maria! Zeig in Deinem letzten Olympia-Rennen, was Du drauf hast!

+++ 18.01 Uhr +++ Nun Angriff der Tina Maze! Sie bringt 67/100 Vorsprung auf Schild mit. Doch schon bei der Zwischenzeit ist sie hinterher. Das ist kein fehlerfreier Lauf der Slowenin. Nur Rang sechs im Ziel - das heißt: Medaille für Marlies Schild.

+++ 17.59 Uhr +++ Nur noch Bernadette Schild und Tina Maze, dann kommt schon Maria Höfl-Riesch. Aber nun erst mal die Österreicherin. Kann sie ihre Schwester Marlies von der Spitze verdrängen? Nein, da scheidet Schild aus. Ärgerlich.

+++ 17.58 Uhr +++ Die Französin Nastasia Noen hat etwas mit der Piste zu kämpfen, überquert die Ziellinie nur als Fünfte.

+++ 17.55 Uhr +++ Marlies Schild aus Österreich stellt sich nun dem Hang, der schon bessere Zeiten gesehen hat. Sie ist die erfolgreichste Slalomfahrerin aller Zeiten - kann sie das hier beweisen? Ja! Sie fährt auf Rang eins (1:45.07), was ihr Partner Benjamin Raich im Zielraum mit einem Lächeln auf den Lippen wahrnimmt.

+++ 17.53 Uhr +++ Was kann Kathrin Zettel (AUT) zeigen? Sie sitzt relativ weit hinten - das scheint zu funktionieren. Sie fährt ein tolles Rennen und setzt eine neue Marke: 1:45.35.

+++ 17.52 Uhr +++ Die Schwedin fährt sehr befreit auf und setzt eine neue Bestzeit: 1:45.90.

+++ 17.52 Uhr +++ Jetzt der Final-Countdown: Frida Hansdotter eröffnet das Finale der besten Acht.

+++ 17.47 Uhr +++ Da hat die Schwedin Emelie Wikström aber einen Lauf der Extraklasse rausgehauen! Bestzeit mit 1:46.11!

+++ 17.45 Uhr +++ Auch Anna Swenn-Larssonn (SWE) kommt gut durch - trotz ihrer "rudernden" Technik. Zwar reicht es nicht für ganz vorne, aber für Platz zwei.

+++ 17.42 Uhr +++ Die Finnin Tanja Poutiainen zeigt einen guten zweiten Lauf und landet auf Rang zwei.

+++ 17.40 Uhr +++ Ganz starker Lauf von der Tschechin Sarka Strachova. Mit 1:47.39 setzt sie eine neue Bestzeit.

+++ 17.34 Uhr +++ Nun Barbara Wirth. Was schafft die junge Deutsche? Sie leistet sich einen kleinen Fehler, der kostet Zeit - und Tempo. Dennoch: Im Ziel verpasst sie die Bestzeit um 4/100 und landet auf Rang zwei.

+++ 17.32 Uhr  +++ Auch Petra Vlhova (SVK) hat Mühe und kämpft sich den Hang hinunter. Nur Rang vier.

+++ 17.30 Uhr  +++ Zwei Ausfälle direkt hintereinander: Resi Stiegler (USA) und Adeline Baud (FRA) schaffen nur die Hälfte der Strecke, scheiden dann aus.

+++ 17.25 Uhr +++ Mittlerweile sind die ersten zehn Slalom-Läuferinnen den Hang hinunter gejagt. Es führt die Französin Anemone Marmottan vor der Norwegerin Mona Loeseth.

+++ 17.24 Uhr +++ Evi Sachenbacher-Stehle hat ihren positiven Dopingtest bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi bestätigt.

+++ 17.14 Uhr +++ Jetzt geht es rund im Slalom, Durchgang zwei ist gestartet. Für Maria Höfl-Riesch wird es der allerletzte Auftritt bei Olympischen Spielen sein. Sie liegt nach dem ersten Lauf aussichtsreich auf Rang zwei. Holt sie bei ihrer Dernière sogar noch eine Medaille? Sie wird als 29. starten.

+++ 16.42 Uhr +++ Kanadas Curler haben das historische Double perfekt gemacht. Erstmals in der Geschichte der Winterspiele gewannen die Nordamerikaner bei den Männern und Frauen die Goldmedaille. Einen Tag nach dem Triumph von Jennifer Jones setzte sich im Finale der Männer auch Skip Brad Jacobs mit 9:3 gegen Großbritannien mit David Murdoch durch.

+++ 16.41 Uhr +++ Die Ukraine hat Gold in der Biathlon-Staffel geholt. Silber geht an Russland, Bronze an Norwegen. Die Deutschen erleben erneut ein Debakel. Sie landen abgeschlagen auf Rang elf.

Medaillenspiegel der Olympischen Spiele in Sotschi

+++ 16.40 Uhr +++ Es gibt den ersten bestätigten Doping-Fall: Der italienische Bobfahrer William Frullani wurde bei einer Doping-Kontrolle am 18. Februar überführt. Dies teilte das italienische Nationale Olympische Komitee (CONI) am Freitag mit. Er sei aus dem Olympia-Teams des Landes ausgeschlossen worden. Bei der Proben-Analyse wurde das verbotene Mittel Dymetylpentylamin entdeckt.

 Die Dopingprobe des italienischen Bobfahrers William Frullani ist ebenfall positiv.

Ist positiv getestet worden: Evi Sachenbacher-Stehle

+++ 16.07 Uhr +++ Im Fall der möglicherweise gedopten deutschen Olympia-Athletin in Sotschi hat am Freitagnachmittag die B-Probe das positive Ergebnis der A-Probe bestätigt. Das gab Stefan Schwarzbach, Pressesprecher der Deutschen Skiverbandes (DSV) bekannt. Gefunden worden sei ein Stimulans, das „möglicherweise“ durch ein verunreinigtes Nahrungsergänzungsmittel in den Körper gelangt sei. Einen Namen nannte Schwarzbach nicht. Bei der betreffenden Athletin soll es sich um die Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle handeln.

+++ 15.51 Uhr +++ Ohne Probleme haben sich beide Trios der Niederländer zum Auftakt der olympischen Team-Verfolgung der Eisschnellläufer in Sotschi für die Rennen um die Medaillen qualifiziert. Nur eine Stunde nach den Oranje-Herren zogen auch die Damen durch einen Viertelfinal-Erfolg über die USA in das Halbfinale ein, in dem am Samstag Japan der Gegner ist. Das Oranje-Trio um die siebenmalige Olympia-Medaillengewinnerin Ireen Wüst lief in 2:58,62 Minuten olympischen Rekord. Im anderen Rennen um den Einzug ins Finale stehen sich Russland und Polen gegenüber. Zuvor hatten die Herren der Niederlande ihren Gegner Frankreich deklassiert.

+++ 15.39 Uhr +++ Dramatisches Rennen für die deutsche Biathlon-Staffel: Schon nach wenigen Metern stürzt die erste Läuferin Franziska Preuß. Am Schießstand muss sie erst mal ihr Gewehr vom Schnee befreien, bevor sie loslegen kann. Drei lädt die junge Athletin nach - doch die Strafrunde ist abgewehrt.

+++ 15.30 Uhr +++ Jetzt starten die Biathletinnen in den Staffel-Wettbewerb. Wie schwer lastet der Doping-Verdacht auf dem deutschen Team?

+++ 15.23 Uhr +++ Schwedens Eishockey-Auswahl hat das Endspiel erreicht. Die "Tre Kronor" gewannen am Freitag das Halbfinale gegen Finnland knapp mit 2:1 und spielen damit gegen die USA oder Kanada um die Goldmedaille.

+++ 15.15 Uhr +++ Auch Biathlon-Cheftrainer Uwe Müssiggang sieht ein Nahrungsergänzungsmittel als Ursache für die positive A-Probe im deutschen Olympia-Team: "Es soll sich um ein Nahrungsergänzungsmittel handeln, das keinerlei leistungsfördernde Wirkung hat", sagte Müssiggang der Nachrichtenagentur dpa. Coach Müssiggang sagte zu der Causa: "Wir weisen die Mädels immer wieder darauf hin, dass sie so etwas nicht nehmen sollen. Was mich so ärgert, ist die Dummheit."

+++ 15.08 Uhr +++ Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), hat bestürzt auf die Nachricht einer positiven Dopingprobe eines Mitglieds der deutschen Olympia-Mannschaft reagiert. "Dieses Thema hätten wir uns gerne erspart", sagte Hörmann dem SID. Das Gerücht, dass die positive Probe von Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle stammt, ließ er weiter unbestätigt.

Olympia 2014: Die ungewöhnlichsten Bilder

Olympia 2014: Die ungewöhnlichsten Bilder

+++ 14.45 Uhr +++ Bittere Nachricht für Skicrosserin Anna Wörner: Bei ihrem Sturz im Viertelfinale hat sich die Deutsche einen Schienbeinkopfbruch im rechten Knie zugezogen.

+++ 14.28 Uhr +++ Jetzt meldet sich Evi Sachenbacher-Stehles Bruder zu Wort: "Sie hat sich nichts vorzuwerfen. Sie verachtet sowas und würde niemals dopen“, sagte Josef Sachenbacher am Freitag der Bild.

+++ 14.21 Uhr +++ Maria Höfl-Riesch nach ihrem ersten Durchgang: "Es war wirklich eine gute Fahrt. Unglaublich, dass ich da heute tatsächlich um eine Medaille mitfahre. Aber ich muss voll angreifen. Es ist noch nicht vorbei."

Maria Höfl-Riesch nach 1. Durchgang Zweite

+++ 14.20 Uhr +++ Maria Höfl-Riesch liegt auf Medaillenkurs. Die dreimalige Olympiasiegerin ist nach dem ersten Durchgang Zweite. Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den USA liegt 49 Hundertstelsekunden vor Vancouver- Olympiasiegerin Höfl-Riesch. Die 29-Jährige präsentierte sich am Freitag in ihrem letzten Olympia-Rennen locker-lächelnd. Doppel-Olympiasiegerin Tina Maze aus Slowenien ist vor dem zweiten Lauf (17.15 Uhr) Dritte.

+++ 14.19 Uhr +++ Die dritte deutsche Starterin Barbara Wirth schlägt sich wacker. Doch durchs Ziel fährt sie mit mehr als drei Sekunden Rückstand.

+++ 14.10 Uhr +++ Was kann Christina Geiger zeigen? Die Deutsche fährt im oberen Teil sehr passiv, fährt dem Ski hinterher. Und dann ist auch noch drei Tore vor der Ziellinie Schluss - die 24-Jährige scheidet aus.

+++ 14.03 Uhr +++ Mikaela Shiffrin liegt klar in Front. Doch was ist die Zeit von Maria Höfl-Riesch wert? Bisher konnte keine der Skifahrerin mehr in die Nähe ihrer Zeit fahren.

+++ 14.01 Uhr +++ Was kann Kathrin Zettel (AUT) zeigen? Bei der Zwischenzeit liegt die Österreicherin auf Rang zwei, doch im Ziel hat sie 1,28 Sekunden Rückstand - nur Rang sieben.

+++ 13.57 Uhr +++ Das 30-Kilometer-Rennen der Langläuferinnen bestreiten nur zwei deutsche Athletinnen. Die Oberstdorferinnen Katrin Zeller und Nicole Fessel gehen am Samstag (10.30 Uhr MEZ) in das Massenstartrennen im freien Stil. Die ebenfalls für einen Einsatz vorgesehene Claudia Nystad muss wegen einer Erkrankung passen.

Maria Höfl-Riesch mit gutem ersten Lauf

+++ 13.53 Uhr +++ Wahnsinns-Zeit von Shiffrin: 0:52.62! Sie setzt sich vor unsere Gold-Maria.

+++ 13.52 Uhr +++ Jetzt die wohl stärkste Konkurrentin von Höfl-Riesch: Mikaela Shiffrin (USA). Was kann sie zeigen? Im oberen Teil ist die Amerikanerin schnell, auch wenn sie manchmal hart auf den Kanten steht.

+++ 13.50 Uhr +++ Tina Maze bleibt im Ziel 18/100 hinter Maria Höfl-Riesch zurück.

+++ 13.48 Uhr +++ Maria Höfl-Riesch hat die Bestzeit vorgegeben: 0:53.11 gilt es für die Konkurrenz zu schlagen.

+++ 13.48 Uhr +++ Jetzt schon Riesch. Bei der Zwischenzeit hat sie 4/10 Vorsprung. Das sieht gut aus.

+++ 13.45  Uhr +++ Die alpinen Ski-Damen starten nun den ersten Durchgang im Slalom. Für Maria Höfl-Riesch (STartnummer 3) wird es wohl das letzte Olympia-Rennen ihrer Karriere sein.

+++ 13.37 Uhr +++ Evi Sachenbacher-Stehles Liste der Erfolge bei Winterspielen ist lang. 2002 krallte sich die ehemalige Langläuferin Staffel-Gold und im Sprint Silber. 2006 in Turin reichte es für das deutsche Quartett um Sachenbacher-Stehle für Silber. Bei den Winterspielen in Vancouver 2010 holte sie Silber mit der Langlauf-Staffel und Gold im Teamsprint.

+++ 13.10 Uhr +++ Schwedens Curler haben die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi gewonnen. Die Skandinavier setzten sich am Freitag im kleinen Finale gegen das Überraschungsteam aus China mit 6:4 durch.

+++ 13.03 Uhr +++ Das krisengeplagte deutsche Bobteam hat das Abschlusstraining im Vierer dominiert. Den fünften Trainingslauf gewann Weltmeister Maximilian Arndt (Oberhof) vor seinen Teamkollegen Thomas Florschütz (Riesa) und Francesco Friedrich (Oberbärenburg). Im sechsten Durchgang fuhr Friedrich die Top-Zeit vor Florschütz, Arndt ließ diesen Lauf freiwillig aus.

Anna Wörner verletzte sich am Knie

+++ 12.58 Uhr +++ Nach mehreren schweren Stürzen und der Verletzung von Anna Wörner hat DSV-Sportdirektor Wolfgang Maier die Organisatoren für die olympische Skicross-Piste deutlich kritisiert. „Wenn man sich die Verluste anschaut, dann halte ich das für sehr bedenklich“, sagte der Funktionär des Deutschen Skiverbands am Freitag bei den Winterspielen von Sotschi. „Ich bin ehrlich total angepisst, dass sich da Sportler so heftig verletzen, weil man glaubt, bei Olympia muss man etwas Besonderes machen.“

+++ 12.33 Uhr +++ Die deutschen Biathleten haben geschockt auf die Nachricht einer positiven A-Probe in der deutschen Olympia-Mannschaft reagiert. "Ich habe es gerade auf dem Handy gelesen. Und kann es gar nicht glaube", sagte der ehemalige Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer nach dem Training am Freitag. Der für die abschließende Männer-Staffel am Samstag als Schlussläufer vorgesehene Simon Schempp stellte fest: "Ich habe es gerade mitgekriegt. Das ist ein extremer Schock. Mehr kann ich dazu nicht sagen." Die deutschen Langläufer sollten sich dagegen nicht zu dem Thema äußern, hieß es am Freitag.

+++ 12.05 Uhr +++ Marielle Thompson ist zum Olympiasieg  im Skicross gefahren. Die 21-jährige Kanadierin setzte sich am Freitag im Finale vor ihrer Teamkollegin Kelsey Serwa durch. Bronze ging an Anna Holmlund aus Schweden.

Doping-Verdacht offenbar bei Evi Sachenbacher-Stehle

+++ 11.53 Uhr +++ Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle ist nach dpa-Informationen positiv auf ein verbotenes Mittel getestet worden. Das deutsche Team hatte zuvor ein von der Norm abweichendes Ergebnis der A-Probe bei einem deutschen Olympia-Teilnehmer bestätigt, will aber vor Analyse der B-Probe keinen Namen bekanntgeben.

+++ 11.43 Uhr +++ Anna Wörner hat sich bei ihrem schweren Sturz eine Verletzung am rechten Knie zugezogen. Wörner werde nun im Medical Center von Krasnaja Poljana weiter untersucht. 

Birnbacher zu Doping-Verdacht: "Ich bin's nicht"

+++ 11.31 Uhr +++ Neues zum Doping-Verdacht im deutschen Olympia-Team: tz-Reporter Mathias Müller hat mit Andreas Birnbacher telefoniert. Der Sportler war am Mittwoch überraschend abgereist - in Verbindung mit dem Doping-Verdacht wirkt dieses Verhalten natürlich auffällig. Doch gegenüber Müller gibt Birnbacher Entwarnung: "Ich bin es nicht. Wenn ich es wäre, hätte mir bestimmt schon jemand Bescheid gesagt." Birnbacher berichtet weiter, seine Abreise habe mit den schlechten Aussichten auf einen Start zu tun gehabt. Außerdem zog es ihn zurück zu seiner Familie - dort wartete sein kleiner Sohn sehnsüchtig auf die Rückkehr des Papas.

Anna Wörner stürzt bei Olympia schwer

+++ 11.14 Uhr +++ Drücken wir die Daumen, dass es Anna Wörner den Umständen entsprechend gut geht. Noch immer wird die Partenkirchnerin am Rand der Strecke ärztlich behandelt. Sie scheint bei Bewusstsein zu sein. Eine Schiene wurde ihr am rechten Bein befestigt.

+++ 11.06 Uhr +++ Anna Wörner ist an Position drei gelegen gestürzt. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert. Die Deutsche liegt am Rand der Piste und wird behandelt.

+++ 11.04 Uhr +++ Und schon geht's weiter für Anna Wörner. Sie startet jetzt im Viertelfinale der Skicrosser gegen die Kanadierinnen Kelsey Serwa und Georgia Simmerling, sowie gegen die Schweizerin Fanny Smith. 

+++ 11 Uhr +++ Heidi Zacher mit Problemen. Die Lenggrieserin springt mehrmals viel zu weit - und kommt als Dritte ins Ziel. Aus im Achtelfinale.

+++ 10.57 Uhr +++ Jetzt heißt's für Heidi Zacher im Achtelfinale: alles geben! Ihre Konkurrenz: Ophelie David (FRA) und Karolina Riemen-Zerebecka (POL).

+++ 10.35 Uhr +++ Anna Wörner boxt sich den Weg frei, die Australierin ist raus. Anna Wörner pest als zweite ins Ziel. Die erste Deutsche ist im Viertelfinale.

+++ 10.33 Uhr +++ Schon im zweiten Lauf ist Anna Wörner am Start. Sie muss sich gegen Georgia Simmerling (KAN), Christina Staudinger (AUT) und Sami Kennedy-Sim (AUS) behaupten.

+++ 10.30 Uhr +++ Die Skicrosser starten nun ihre Achtelfinalläufe.

Doping: Betroffener deutscher Sportler aus Biathlon-Team?

+++ 10.05 Uhr +++ ARD-Experte Florian Bauer berichtet soeben, dass es sich bei dem unter Doping-Verdacht geratenen deutschen Sportler um einen Biathleten handeln soll. Er bezieht sich dabei auf eine nicht genannte Quelle. Sicher ist aber noch nichts. Der Experte sagt auch: "Wir müssen davon ausgehen, dass einer oder sogar mehrere Dopingfälle auf uns zukommen. Nicht nur im deutschen Team." Es soll positive Ergebnisse in drei Sportarten geben. Nach ARD-Informationen könnte es sich bei dem gefundenen Mittel um ein Stimulans handeln.

+++ 10 Uhr +++ Neue Details zum Doping-Fall werden bekannt: Die positive Probe ist nach dpa-Informationen einem Sportler des Deutschen Skiverbandes (DSV) zuzuordnen. Zum DSV gehören die Sparten Ski alpin, Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination, Biathlon, Skicross und Ski-Freestyle.

+++ 9.40 Uhr +++ Diese Qualifikation werden übrigens alle Läuferinnen überstehen. Nur die 28 Besten der Welt sind hier am Start, und die rutschen direkt auch in die Finalläufe. Bei dieser Quali geht es also nur um die Zusammensetzung der anschließenden Rennen.

+++ 9.37 Uhr +++ Jetzt ist Anna Wörner im Skicross am Start. Die Partenkirchnerin geht kein volles Risiko ein, dafür ist ihr Timing perfekt. Sie reiht sich auf Rang neun ein, Heidi Zacher ist mittlerweile auf Rang dreizehn.

Doping: Deutscher Athlet positiv getestet

+++ 9.28 Uhr +++ Soeben die Eilmeldung: Ein deutscher Sportler ist in Sotschi positiv auf eine verbotene Substanz getestet worden.

+++ 9.24 Uhr +++ Im oberen Teil fährt die Lenggrieserin gut, doch im unteren schleichen sich hier und da Fehler ein. Momentan liegt Zacher auf Rang sieben.

+++ 9.22 Uhr +++ Der Skicross-Wettbewerb geht weiter. Jetzt Heidi Zacher.

+++ 9.12 Uhr +++ Kuriose Wette zwischen den USA und den Ahornblättern: Kanadas Premierminister Stephen Harper hatte mit Blick auf die Duelle der Erzrivalen im Eishockey eine Wette des amerikanischen Präsidenten Barack Obama angenommen. "Der Gewinner bekommt eine Kiste, pro Spiel", hieß es in dem vom Weißen Haus veröffentlichten Tweet.

Der erste Kasten geht nun auf Obama. Nach dem dramatischen Final-Erfolg der Kanadierinnen twitterte Harper am Donnerstag an Obama: "Ich freu mich auf den Kasten Bier." Am Freitag steht in Sotschi Teil zwei des amerikanisch-kanadischen Doppel-Duells an: das Halbfinale der Männer.

+++ 9.06 Uhr +++ Der Wettkampf wurde nun unterbrochen. Der Nebel ist zu dicht. Wann es weiter geht? Das weiß niemand so genau.

+++ 9.01 Uhr +++ Erschwerte Bedingungen bei der Qualifikation im Skicross: Nebel zieht auf.

+++ 8.57 Uhr +++ Von wegen Wolf: Das aufsehenerregende Youtube-Video eines vermeintlichen Raubtier-Besuches im Olympischen Dorf hat sich als Fälschung entpuppt. US-Comedian Jimmy Kimmel lüftete das Geheimnis und verriet, dass er mit der Rodlerin Kate Hansen (USA/21) gemeinsame Sache gemacht habe.

+++ 8.54 Uhr +++ Noch ein Olympia-Rekord von gestern: Weltweit wurden bei Twitter 3,4 Millionen Nachrichten zum Thema Olympia verschickt. Am heutigen Freitagmorgen gab es schon Grüße aus dem Deutschen Haus:

+++ 8.32 Uhr  +++ Als Konsequenz aus dem Olympia-Abschneiden der deutschen Biathleten fordert der Sportwissenschaftler Jürgen Wick mehr Konzentration auf das Training. Darauf und auf der notwendigen Regeneration müsse der Fokus liegen. Termine bei Partnern und Sponsoren, öffentliche Auftritte oder auch berufliche Verpflichtungen müssten sich danach richten.

+++ 8.14 Uhr +++ Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch und die Biathletinnen müssen sich heute auf ungemütliche Bedingungen einstellen. Am Morgen regnete es in den Bergen, während des Damen-Slaloms rechnet der olympische Wetterdienst mit weiteren Niederschlägen. Neben Regen kann im „Rosa Chutor“-Alpinzentrum bei bis zu sieben Grad plus aber auch Schnee fallen. Kaum besser sieht es vor der Damen-Staffel der Biathletinnen im Langlauf- und Biathlonzentrum „Laura“ aus.

+++ 7.35 Uhr  +++ Südkoreas Eiskunstlauf-Star Kim Yuna hat kurz nach der umstrittenen Kür-Entscheidung bei den Olympischen Spielen bekräftigt, dass sie ihre Karriere beendet. Die Olympiasiegerin von 2010 sagte nach ihrer für viele Beobachter ungerechtfertigten Niederlage gegen die Russin Adelina Sotnikowa, die Winterspiele seien ihr „letzter Wettbewerb“ gewesen.

+++ 7.15 Uhr +++ An diesem Freitag ist zumindest für eine deutsche Athletin ein Tag, den sie nie vergessen wird: Maria Höfl-Riesch wird heute das letzte Olympia-Rennen ihrer Karriere absolvieren. Die 29-Jährige wird um 13.45 Uhr (MEZ) im Slalom auf die Jagd nach ihrer fünften Olympia-Medaille gehen.

Olympia 2014 live: Der große TV-Planer

+++ 7 Uhr +++ Guten Morgen, liebe Olympia-Fans. Auch heute begleiten wir Sie in unserem Olympia Live-Ticker. Was am Donnerstag so in Sotschi geschah, können Sie hier noch mal nachlesen.

Olympia 2014: Alle Wettkämpfe auf einen Blick

mes/dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare