Jacobellis patzt wieder

Freche Samkova Olympiasiegerin im Snowboardcross

+
Ganz schön frech: Olympiasiegerin Eva Samkova

Krasnaja Poljana - Die Tschechin Eva Samkova ist Olympiasiegerin im Snowboardcross. Die 20-Jährige lag im Finale vor der Kanadierin Dominique Maltais und Chloe Trespeuch aus Frankreich.

Die Zweite der X-Games zeigte sowohl in der Qualifikation als auch bei den drei K.o.-Läufen keine Schwächen und siegte souverän. Zuvor hatten zwei andere Favoritinnen gepatzt.

Zunächst stürzte Vancouver-Olympiasiegerin Maelle Ricker aus Kanada in ihrem Viertelfinale. Dann ereilte US-Snowboarderin Lindsey Jacobellis im Halbfinale das gleiche Schicksal, obwohl die 28-Jährige kurz vor dem Ziel in der letzten Steilwandkurve klar in Führung lag. Die achtmalige Gewinnerin der X-Games und dreimalige Weltmeisterin erlebte damit einen weiteren olympischen Albtraum. Vor acht Jahren hatte sie im Olympia-Finale von Turin aus Leichtsinn die sicher geglaubte Goldmedaille verschenkt. Damals riskierte sie am letzten Sprung einen unnötigen Trick mit ihrem Brett und fiel so noch auf Platz zwei zurück.

Jacobellis gewann nun immerhin das B-Finale und belegte in Krasnaja Poljana in der Endabrechnung Platz sieben. Deutsche Snowboaderinnen waren in dieser Disziplin nicht am Start.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare