Zum zweiten Mal nach 2004

Oberhof bewirbt sich um Biathlon-WM

+
Die Stimmung inOberhof ist traditionell gut.

Oberhof - Das Thüringer Wintersport-Mekka Oberhof will zum zweiten Mal nach 2004 eine Biathlon-Weltmeisterschaft ausrichten.

Die Kleinstadt am Rennsteig wird sich mit Unterstützung der Landesregierung um die Austragung der Welttitelkämpfe 2020 oder 2021 bewerben, wie das „Freie Wort“ (Freitagausgabe) berichtet. Offiziell vorgestellt werden soll das Projekt im Rahmen des Weltcups in Oberhof vom 3. bis 5. Januar 2014. Die WM für die beiden Jahre wird beim Kongress der Internationalen Biathlon-Union IBU 2016 vergeben.

Bei der WM 2004 erlebten 206 000 Zuschauer an den acht Wettkampftagen die damals zehn Entscheidungen. Im Oberhofer Biathlon- Stadion ist in diesem Jahr ein Teich mit einem Fassungsvermögen von 12 000 Kubikmeter Wasser zur Kunstschnee-Herstellung entstanden. Das von der IBU geforderte Mehrzweckgebäude ist rohbaufertig, wird aber erst beim Weltcup 2015 zur Verfügung stehen. Derzeit wird zudem eine Änderung des Streckenverlaufs geplant, durch die ein attraktiver Abschnitt in Stadionnähe dazukommen soll und die Zuschauerkapazität von derzeit 25 000 auf 28 000 erhöhen wird. Für die WM werden weitere Umbaumaßnahmen folgen müssen.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare