Skurriles Interview von Baron Davis

NBA-Star: "Ich wurde von Aliens entführt"

+
Baron Davis im Trikot der New York Knicks.

Los Angeles - Baron Davis, aktuell vereinsloser Basketballer in der NBA, behauptet in einem Interview, er sei von Außerirdischen entführt und untersucht worden.

Geschichten über angebliche Entführungen durch Außerirdische gibt es immer wieder - doch jetzt behauptet auch ein Basketball-Star aus der amerikanischen Top-Liga NBA von Aliens gekidnappt geworden zu sein.

Baron Davis (34) spielte zuletzt bei den New York Knicks, leidet aktuell an den Folgen eines Kreuzbandrisses im rechten Knie und ist derzeit vereinslos. Als Gast beim Podcast "The Champs" erzählte er seine unglaubliche Geschichte: "Ich war mit dem Auto auf dem Weg nach Hause und war ein wenig müde. Dann sah ich plötzlich dieses grelle Licht. Ich dachte zunächst, es sei ein großer Truck. Das nächste, an das ich mich erinnere ist, dass ich in diesem großen Stahl-Ding bin."

Auch was die Außerirdischen mit ihm gemacht hätten, erzählt der 34-Jährige: "Diese verrückten Leute. Sie sahen aus wie Halbmenschen. Sie haben mir mit einem Instrument in die Nase gepikst und dabei direkt in die Augen geschaut." Er sei um etwa vier Uhr morgens mit dem Geruch von verbranntem Gummi in seinem Wagen im kalifornischen Montebello wieder aufgewacht. Er kündigte an, seine Erfahrung in einem Buch zu veröffentlichen.

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Bemerkenswert: Davis hat einen Hang zur Schauspielerei, spielte zusammen mit Adam Sandler im Flop-Film "Der Chaos-Dad". Er hatte zudem Techtelmechtel mit Filmstars wie Kate Hudson oder Teri Hatcher. Möglicherweise liegt in seinem Hollywood-Traum der Kern seiner Entführungsgeschichte...

Die schönsten Cheerleader-Fotos aus aller Welt

Heiße Hüpfer! Cheerleader aus aller Welt

fw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare