Siegesserie von Boston gerissen

Irrer Buzzer-Beater! Barnes wirft Dallas Mavericks zum Sieg

+
Die Dallas Mavericks haben dank eines Dreiers mit der Schlusssirene Harrison Barnes (2.v.r.) 

Dank eines Dreiers mit der Schlusssirene von Harrison Barnes haben die Dallas Mavericks einen Sieg bei den Memphis Grizzlies gefeiert. Zudem riss in der Nacht auf Donnerstag die Siegesserie der Boston Celtics.

Memphis - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA den vierten Sieg der Saison gefeiert. Die Texaner besiegten am Mittwoch (Ortszeit) die Memphis Grizzlies knapp 95:94 (39:56). Der 39-jährige Würzburger erzielte 13 Punkte und holte acht Rebounds im Spiel. Landsmann Maxi Kleber kam auf sechs Zähler und drei Rebounds. Topscorer der Mavericks war Harrison Barnes mit 22 Punkten. Der 25-jährige US-Amerikaner sorgte mit seinem verwandelten Dreier zur Schlusssirene für den Auswärtserfolg seines Teams. Bei den Gastgebern war Tyreke Evans mit 18 Zählern am erfolgreichsten.

Nächste Pleite für Schröder und die Atlanta Hawks

Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks hingegen die dritte Niederlage in Folge. Vor heimischem Publikum verlor das Team aus dem US-Staat Georgia mit 103:116 (63:62) gegen die Los Angeles Clippers. Der 24-jährige Braunschweiger kam auf 19 Punkte und sieben Assists im Spiel. Angeführt von Blake Griffin (26 Punkte/10 Rebounds/10 Assists) beendeten die Clippers ihre Niederlagen-Serie von neun Spielen.

Siegesserie der Boston Celtics gerissen

Die Boston Celtics um Nationalspieler Daniel Theis gingen ebenfalls als Verlierer vom Parkett. Das Team aus Massachusetts unterlag nach 16 Siegen in Serie gegen die Miami Heat 98:104 (41:54). Theis verbuchte drei Punkte. Celtics-Star Kyrie Irving erzielte 23 Zähler. Goran Dragic (27 Punkte) und Dion Waiters (26 Punkte) waren die punktbesten Spieler beim Heimsieg der Heat.

Mit 16:3 Siegen sind die Celtics aber dennoch weiter bestes Team der Liga.

Auch die Chicago Bulls um Paul Zipser verlieren erneut

Paul Zipser kassierte mit den Chicago Bulls die dritte Niederlage in Serie. Das Team aus Illnois verlor gegen die Utah Jazz 80:110 (46:55). Zipser kam auf vier Zähler im Spiel in knapp zehn Minuten, nachdem er am Vortag gegen die Los Angeles Lakers nicht eingesetzt worden war. Jazz-Center Derrick Favors war mit 23 Punkten der Topscorer der Partie.

dpa/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.