Zwölfte Pleite im 15. Spiel

NBA: Chicago Bulls verlieren erneut - Zipser nicht eingesetzt

Lauri Markkanen von den Chicago Bulls (l.) und Kyle Kuzma von den Los Angeles Lakers.
+
Lauri Markkanen von den Chicago Bulls (l.) und Kyle Kuzma von den Los Angeles Lakers.

Die Chicago Bulls haben in der NBA die nächste Niederlage hinnehmen müssen. Beim Auswärtsspiel in Los Angeles wurde der deutsche Basketball-Profi Paul Zipser nicht eingesetzt.

Los Angeles - Basketball-Nationalspieler Paul Zipser und die Chicago Bulls taumeln in der nordamerikanischen Profiliga NBA weiter vor sich hin. Bei den Los Angeles Lakers unterlag der sechsmalige Meister mit 94:103. Bei der bereits zwölften Niederlage im 15. Saisonspiel kam Zipser erneut nicht zum Einsatz. Chicago bleibt Vorletzter der Eastern Conference.

Bester Werfer der Bulls war Forward Denzel Valentine mit 17 Punkten, für Los Angeles erzielte Kyle Kuzma 22 Zähler. Der hoch gehandelte Lakers-Rookie Lonzo Ball erwischte einen ordentlichen Tag. Er kam auf acht Punkte und 13 Rebounds.

Am Montag (Ortszeit) verloren auch die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki und Maxi Kleber sowie die Atlanta Hawks um Dennis Schröder.

NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat eine Rangliste der wertvollsten Franchises der NBA erstellt. Wir zeigen Ihnen die Plätze 30 bis 1.
Platz 30: Memphis Grizzlies - 1,3 Milliarden Dollar (Stand: Februar 2020)
Platz 29: New Orleans Pelicans - 1,35 Milliarden Dollar (Stand: Februar 2020)
Platz 28: Minnesota Timberwolves - 1,375 Milliarden Dollar (Stand: Februar 2020)
NBA: Die wertvollsten Teams der Basketball-Profiliga

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare