Topspiel des 23. Spieltages

Nagelsmann setzt gegen Gladbach auf Abwehrchef Upamecano

Dayot Upamecano
+
RB-Coach Nagelsmann setzt gegen Borussia Mönchengladbach wieder auf Abwehrchef Dayot Upamecano.

Leipzig (dpa) - Julian Nagelsmann von RB Leipzig setzt im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach wieder auf Abwehrchef Dayot Upamecano.

Der Franzose, der im Sommer zum deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern wechselt, fehlte zuletzt wegen Knieproblemen. Trotz des deutlichen 3:0-Erfolgs zuletzt bei Hertha BSC nahm Nagelsmann insgesamt vier Änderungen in seiner Startelf vor. Kurzfristig verzichten musste er auf Angeliño, der muskuläre Probleme beklagte. Für ihn spielt Justin Kluivert auf der linken Außenbahn. Marcel Halstenberg rückte in die Innenverteidigung.

Borussen-Coach Marco Rose rotierte in seiner Heimatstadt noch mehr und brachte nach dem 0:2 am vergangenen Mittwoch in der Champions League gegen Manchester City gleich sechs neue Akteure zu Beginn. Mit dabei war auch Hannes Wolf, der im Hinspiel im Oktober als RB-Leihgabe den Treffer zum 1:0-Sieg der Borussen markierte, ehe er fest von Gladbach verpflichtet wurde. Überraschend nahmen Alassane Plea und Lars Stindl nur auf der Bank Platz.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-620521/2

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare