Teilnahme in Brooklyn abgesagt

Nach tödlichem Unfall: Stewart verzichtet auf NASCAR-Start

+
Tony Stewart.

Washington - Tony Stewart hat eine Woche nach dem schweren Unfall mit Todesfolge in Canandaigua auch seinen Start beim NASCAR-Rennen in Brooklyn abgesagt.

 Dies habe der 43-Jährige entschieden, teilte sein Rennstall Stewart-Haas-Racing am Donnerstag (Ortszeit) mit. Der dreimalige Spring-Cup-Champion hatte am vergangenen Samstag bei einem Rennen auf unbefestigtem Untergrund mit seinem Wagen den 20 Jahre alten Kevin Ward Junior auf der Strecke erfasst. Der Nachwuchspilot überlebte den Unfall nicht. Er wurde am Donnerstag in Turin im US-Bundesstaat New York beigesetzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare