Karriereende

Nach Horror-Sturz und Koma: Albrecht hört auf

+
Daniel Albrecht

Zürich - Viereinhalb Jahre nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel hat der Schweizer Skirennfahrer Daniel Albrecht sein Karriereende bekanntgegeben.

Am Sonntag teilte der 30-Jährige seinen Entschluss laut der Nachrichtenagentur SDA auf einer Pressekonferenz in Zürich mit. Im Januar 2009 war Albrecht im Training beim Zielsprung auf der Streif gestürzt und lag wegen eines schweren Schädel-Hirn-Traumas drei Wochen im künstlichen Koma. Der Kombinations-Weltmeister von 2007 und vierfache Weltcupsieger schaffte es danach nicht mehr zurück zu alter Stärke. Das letzte von 138 Weltcup-Rennen fuhr Albrecht im März 2012 in Kranjska Gora.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare