Knöchel gebrochen

Motorrad-Pilot Bradl beim Freien Training gestürzt

+
Moto GP-Pilot Stefan Bradl

Sepang - MotoGP-Pilot Stefan Bradl ist beim vierten Freien Training zum Großen Preis von Malaysia in Sepang am Samstag gestürzt.

Bradl hat sich bei seinem Trainingssturz zum Motorrad-WM-Rennen in Malaysia den rechten Knöchel gebrochen. Das bestätigten der 23-Jährige und sein Rennstall LCR Honda am Samstag via Twitter. „Sorry Leute! Hatte Pech bei einem kleinen Crash“, schrieb MotoGP-Pilot Bradl und postete ein Bild mit grünem Gips am lädierten Knöchel. Er wolle so schnell wie möglich wieder fahren, versprach der Bayer mit erhobenem Daumen. Das Rennen an diesem Sonntag in Sepang wird allerdings ohne ihn stattfinden.

Bradl will nun nach Europa zurückkehren und sich schnellstmöglich in Barcelona operieren lassen. Sein Comeback sei in zwei Wochen im japanischen Motegi realistischer als bereits in einer Woche beim Großen Preis von Australien, sagte Bradl „speedweek.com“. Für ihn ist es der erste Rennausfall nach 32 MotoGP-Läufen in Serie. Bei dem Sturz in der ersten Kurve habe er gebremst, dabei sei ihm das Vorderrad weggerutscht. „Das war mein Fehler“, räumte Bradl ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare