Gladbachs Max Kruse pokert bei Stefan Raab 

Max Kruse freut sich über die Teilnahme am TV-Total-Pokerturnier.

MÖNCHENGLADBACH - Stürmer Max Kruse von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach darf jetzt doch an Stefan Raabs TV-Poker-Runde teilnehmen. 

Im November hatte Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl einen TV-Auftritt während der Saison nicht gestattet. Da bis zum 31. Januar noch Winterpause ist, haben die "Fohlen"-Verantwortlichen nun doch grünes Licht für den Auftritt bei der "TV-Total-Poker-Nacht" gegeben. Die Sendung wird am 22. Januar aufgezeichnet.

Sein bestes Pokerface hat Gladbachs Stürmer im Sommer 2014 in Las Vegas gezeigt, als er bei der Poker-Weltmeisterschaft 27 000 Euro Preisgeld gewann. Bei Raab geht es um 50 000 Euro für den Sieger in der Sechser-Runde. - dpa

Lesen Sie mehr zu Max Kruses Pokerleidenschaft:

- Max Kruse spielt WM seines Lebens - in Las Vegas

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare