1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Bleibt Schumacher in der Formel 1? Bester Freund fordert: „Lasst uns Mick holen“

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Mick Schumacher zittert um seine Zukunft in der Formel 1. Sein bester Kumpel Esteban Ocon will Schumi junior zu seinem Team Alpine holen.

München – Mick Schumacher kämpft um ein Cockpit in der Formel 1 für die nächste Saison. Aktuell vergeht kein Tag, an dem er selbst oder andere Fahrer, Verantwortliche und Experten nicht zu seiner Zukunft befragt werden. Sollte es für Schumi junior mit einer Vertragsverlängerung bei Haas nicht klappen, bieten sich jedoch noch andere Optionen.

Mick Schumachers bester Freund in der Formel 1 macht sich nun für seinen Kumpel stark. Alpine-Pilot Esteban Ocon fordert seinen Rennstall auf, den 23-Jährigen zu verpflichten. Ein Szenario das gar nicht so unrealistisch ist.

Mick Schumacher
Geboren: 22. März 1999 (Alter 23 Jahre), Genolier, Schweiz
Eltern: Michael Schumacher, Corinna Schumacher
Team: Haas
WM-Punkte in der Formel 1: 12 (Stand: 30. August 2022)

Formel 1: Schumi-Kumpel wirbt für Mick

„Ich habe der Team-Leitung gesagt, dass ich am liebsten mit Mick Schumacher fahren würde. Wir sind befreundet, ich halte eine Menge von ihm“, sagte Ocon. Der Franzose ist bei Alpine als Stammfahrer für das nächste Jahr gesetzt. Neben ihm ist ein Platz frei geworden, nachdem Fernando Alonso als Nachfolger von Sebastian Vettel zu Aston Martin wechseln wird.

Alpine hatte eigentlich den Australier Oscar Piastri als neuen Piloten verkündet. Das 21-jährige Toptalent schlug das Angebot jedoch völlig überraschend öffentlich aus und versicherte, er werde nicht für Alpine fahren. Piastri soll stattdessen einen Vertrag bei McLaren als Nachfolger für Daniel Ricciardo unterschrieben haben. Alpine aber pocht auf einen angeblich gültigen Vertrag mit Piastri. Die Schiedsstelle für Vertragsdispute im Motorsport befasst sich nun mit diesem Fall.

Beste Freunde in der Formel 1: Mick Schumacher und Esteban Ocon.
Beste Freunde in der Formel 1: Mick Schumacher und Esteban Ocon. © Andy Hone/Imago

Formel 1: Alpine-Pilot Ocon fordert Schumacher – „Lasst uns Mick holen“

Sollte Piastri den Weg zu McLaren finden, wäre die Bahn für Mick Schumacher zu Alpine frei. Ocon räumte ein, die vertragliche Situation von Schumacher zwar nicht genau zu kennen. „Aber so wie ich das verstehe, hat er für 2023 noch nichts unterschrieben. Also habe ich meinen Leuten gesagt: Lasst uns Mick holen“, verriet der einmalige Grand-Prix-Sieger.

Ocon, der zweieinhalb Jahre älter als Schumi junior ist, fuhr in Nachwuchsrennserien wie Mick für das Prema Powerteam. Die beiden sind auch außerhalb der Rennstrecke gut befreundet. Ocon fährt seit 2016 in der Formel 1, in der Saison 2019 blieb er aber ohne Cockpit. Dasselbe Schicksal soll Mick Schumacher nicht widerfahren, so seine Hoffnung.

Mick Schumacher in der Formel 1? Mehrere Teams möglich

Ein Verbleib bei Haas ist für Mick Schumacher aber noch immer möglich, auch wenn sein Vertrag zum Jahresende ausläuft. Das US-Team spielt jedoch auf Zeit. „Wir haben keinen Druck, einen Beschluss zu fällen. Es läuft ja niemand weg“, erklärte Teamchef Günther Steiner. Schumacher müsse weiter Leistung bringen, um sich einen Platz für die nächste Saison zu sichern. Klingt eher nicht so, also ob man den Sohn von Michael Schumacher unbedingt halten möchte.

Micks Mentor Sebastian Vettel, der unlängst sein Karriereende verkündet hatte, brachte einen Wechsel zu McLaren ins Spiel. „Im Auto wirst du nicht mehr Fünfter oder Sechster, deshalb ist es schwer groß aufzufallen“, urteilte der Aston-Martin-Pilot vor dem Grand Prix der Niederlande in Zandvoort am Sonntag über den Haas von Schumacher. „Er macht im Hintergrund seine Sache aber gut und ich wünsche ihm, dass er drin bleibt und ein gutes Auto bekommt.“ Neben Haas, Alpine und McLaren könnte sich auch bei den Teams von AlphaTauri, Alfa Romeo und Williams noch eine Chance für Mick auftun. (ck)

Auch interessant

Kommentare