Motorsport-Königsklasse

Mercedes weist Spekulationen über F1-Ausstieg zurück

+
Mercedes hat bekräftigt mit Sicherheit 2021 bei der Formel 1 dabeizubleiben. Foto: spo

Brackley (dpa) - Weltmeister-Rennstall Mercedes hat Spekulationen über einen baldigen Formel-1-Ausstieg zurückgewiesen. "Mercedes fährt mit Sicherheit 2021. Wir wollen dabeibleiben. Die Formel 1 macht für uns Sinn", sagte Motorsportchef Toto Wolff dem Fachmagazin "Auto, Motor und Sport".

Die Formel 1 bekommt zur Saison 2021 einen neuen Grundlagenvertrag. Im Zuge dessen wurde auch immer wieder über die Zukunft der Rennställe in der Motorsport-Königsklasse spekuliert. "Die Rahmenbedingungen müssen stimmen. Die Formel 1 muss als solche funktionieren", sagte Wolff, unter dessen Führung Mercedes sechsmal nacheinander Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeister wurde.

Persönliche Gespräche mit seinem Star-Piloten Lewis Hamilton über einen neuen Vertrag ab 2021 will der Österreicher demnächst angehen. "Wir haben uns zum letzten Mal bei der Weihnachtsfeier getroffen. Da haben wir ein bisschen über die Zukunft geplaudert. Seitdem haben wir uns nur über WhatsApp unterhalten", erzählte Wolff. "Wenn du dir zehn Monate lang auf der Pelle sitzt, ist es wichtig, auch einmal Abstand zu nehmen. Deshalb haben wir beschlossen, dass wir uns im Dezember und Januar in Ruhe lassen. Wenn es im Februar wieder losgeht, werden wir uns hinsetzen und diskutieren."

Mercedes stellt seinen neuen Wagen am 14. Februar vor. Fünf Tage später beginnen die ersten Testfahrten in Barcelona. Der erste Grand Prix des Jahres findet am 15. März in Melbourne statt.

Fahrer-WM

Konstrukteurs-WM

Hamilton-Profil

Mercedes-Team

AMS-Bericht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare