NBA-Star

Medien: Dallas zieht Vertragsoption bei Nowitzki nicht

+
Dirk Nowitzki spielt seit 20 Jahren für die Dallas Mavericks in der NBA. Foto: Tony Gutierrez/AP

Dallas (dpa) - Um Gehalt zu sparen, haben die Dallas Mavericks laut der "New York Times" die Vertragsoption bei Basketball-Superstar Dirk Nowitzki nicht gezogen.

Der deutsche Ausnahmespieler ist somit zum 1. Juli ein Free Agent, doch ein Abschied aus Dallas wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht geben. Wie in den vergangenen Jahren bereits häufiger gemacht, wird der 40 Jahre alte Würzburger einen geringer dotierten Vertrag erhalten, damit der zuletzt schwächelnde NBA-Champion von 2011 mehr Gehaltsvolumen für einen neuen Top-Spieler haben wird.

Der bisherige Vertrag hätte Nowitzki für die neue, voraussichtlich letzte NBA-Saison ein Gehalt von fünf Millionen US-Dollar garantiert. Dallas ist stark an einer Verpflichtung von Star-Center DeAndre Jordan von den Los Angeles Clippers interessiert, der ebenfalls seine Vertragsoption verstreichen ließ und ab dem 1. Juli zu haben wäre.

Bericht NY Times

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare