In der Kategorie „Breakthrough“

Laureus Awards: Rosberg gewinnt Sport-Oscar

+
Nico Rosberg bei einer Veranstaltung in Italien. 

Monaco - Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat bei den Laureus Awards einen der begehrten Sport-Oscars abgeräumt.

Der 31-Jährige wurde am Dienstagabend in seiner Wahlheimat Monaco als Preisträger in der Kategorie "Breakthrough" (Durchbruch) ausgezeichnet.

Rosberg nahm seine Trophäe persönlich entgegen, er wohnt in unmittelbarer Nähe des Festsaals. In seiner Kategorie distanzierte er beispielsweise Englands Sensations-Fußballmeister Leicester City oder die Fußball-EM-Helden aus Island.

Bereits im Vorfeld der Awards hatte Rosberg alleine schon die Nominierung als eine "besondere Ehre" bezeichnet. Der Wiesbadener hatte sich im vergangenen Jahr zum dritten deutschen Formel-1-Weltmeister der Geschichte nach Michael Schumacher (7 Titel) und Sebastian Vettel (4) gekrönt und im Anschluss seine Karriere beendet.

In der Kategorie "Breakthrough" ehrt Laureus jene Sportler und Teams, die entweder überraschten und die Erwartungen vollkommen übertrafen (Island, Leicester) oder deren Leistungen signifikant stiegen. Dies trifft auf Rosberg zu, der nach zwei Vizeweltmeisterschaften mit schmerzhaften Niederlagen gegen seinen Teamkollegen Lewis Hamilton den Spieß in der vergangenen Saison umdrehte.

In der Geschichte der Laureus Awards seit dem Jahr 2000 gab es bis dato elf deutsche Siege, Rosberg machte das Dutzend voll.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare