Neuer Fortuna-Trainer Kramer wird Mittwoch vorgestellt

+
Frank Kramer wird Trainer bei Fortuna Düsseldorf. Foto: Daniel Karmann

Der im Februar in Fürth beurlaubte Trainer Frank Kramer soll Fortuna zurück in die Bundesliga führen. Der akribische Fußball-Lehrer wir am Mittwoch in Düsseldorf vorgestellt.

Düsseldorf (dpa) - Trainer Frank Kramer soll Fortuna Düsseldorf in der kommenden Saison zurück in die Bundesliga führen. Wie erwartet fiel die Wahl des Zweitligisten aus dem Rheinland auf den 42 Jahre alten Franken, der bereits am Mittwoch (12.00 Uhr) in Düsseldorf vorgestellt wird.

Kramer, der im Februar nach knapp zwei Jahren beim Liga-Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth freigestellt worden war, tritt damit die Nachfolge des ebenfalls am 23. Februar in Düsseldorf beurlaubten Cheftrainers Oliver Reck sowie von Interimscoach Taskin Aksoy offiziell am 1. Juli an.

Die Vertragsdauer und weitere Details will der Verein erst bei der Präsentation am Mittwoch bekanntgeben. Vor seinem Engagement in Fürth, wo ihm vor Wochen der frühere Fortuna-Coach und sein Vorgänger bei der Spielvereinigung, Mike Büskens, folgte, war Kramer als Interimscoach bei 1899 Hoffenheim tätig. Der in Memmingen geborene frühere Fußball-Profi gilt als akribischer Arbeiter und Perfektionist. Die Ausbildung zum Trainer absolvierte er 2012 als Lehrgangsbester.

In Fürth leistete er anerkannt gute Arbeit, auch wenn er den Abstieg des Clubs in die 2. Liga 2013 nicht verhindern konnte. In der Saison 2013/14 führte der ausgebildete Gymnasiallehrer die Franken in der 2. Liga auf Rang drei, scheiterte mit ihnen in der Relegation jedoch am Hamburger SV. Mit Fortuna Düsseldorf soll ihm mittelfristig die Rückkehr in die Eliteliga gelingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare