Abschied am 2. Februar

DTB: Steeb tritt als Vizepräsident zurück

+
Charly Steeb sieht für sich keine Perspektive mehr im DTB-Präsidium.

Köln - Der dreimalige Davis-Cup-Gewinner Carl-Uwe Steeb tritt als Vizepräsident Sport des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zurück.

„Da sich seine neuen Aktivitäten sowohl zeitlich als auch inhaltlich nicht mehr mit seinem Amt als DTB-Vizepräsident in Einklang bringen lassen, wird Steeb sein Amt zur Verfügung stellen und sich nach der Davis Cup Partie Deutschland gegen Spanien am 2. Februar 2014 aus dem DTB-Präsidium verabschieden“, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. Steeb war im November 2011 für drei Jahre gewählt worden.

„Wir bedauern sein Ausscheiden seshr“, sagte DTB-Präsident Karl Altenburg: „Weil wir sehr gut zusammengearbeitet haben und er für uns im Präsidium eine ganz wichtige Rolle gespielt hat.“ Altenburg hat Steeb in den DTB-Beirat eingeladen, „damit er dem DTB auch in Zukunft mit Rat zur Seite stehen kann“.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare