Bei Rennen verunglückt

Karl-Heinz Kalbfell ist tot

+
Karl-Heinz Kalbfell ist tot

Brands Hatch - Der frühere BMW-Motorsportchef Karl-Heinz Kalbfell ist tot. Wie der bayerische Automobilhersteller am Sonntag mitteilte, verunglückte er bei einem Motorradrennen in Brands Hatch am Samstag tödlich.

Nach Angaben des Veranstalters stürzte Kalbfell mit seiner Maschine und wurde dann von einem Motorrad getroffen. Im Krankenhaus erlag der 63-Jährige seinen Verletzungen.

„BMW Motorsport trauert um einen außergewöhnlichen Menschen und einen leidenschaftlichen Motorsportler“, hieß in der Beileidsbekundung. „Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie.“ Kalbfell galt bei BMW als treibende Kraft unter anderem hinter der Formel-1-Partnerschaft mit Williams Anfang des Jahrtausends.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare