26-jährige Freiwasserschwimmern

Härle holt erstes Gold bei Schwimm-EM

+
Isabelle Härle holt die erste Goldmedaille für Deutschland bei der Schwimm-EM in Berlin.

Berlin - Team-Weltmeisterin Isabelle Härle hat bei der EM in Berlin die erste Goldmedaille für die deutschen Schwimmer gewonnen.

Die 26-Jährige aus Essen schlug nach 57:55,7 Minuten über fünf Kilometer auf der Regattastrecke Grünau als Erste an. Zweite wurde mit 34,2 Sekunden Rückstand die Niederländerin Sharon van Rouwendaal, die tags zuvor über die doppelte Distanz gesiegt hatte, vor Mireia Belmonte Garcia (Spanien).

Die Freiwasserschwimmer erfüllten damit bereits am zweiten Tag ihre EM-Zielvorgabe: Nachdem Rekordweltmeister Thomas Lurz am Morgen Silber über zehn Kilometer geholt hatte, hat der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) bereits vier Medaillen auf dem Konto. Drei Freiwasser-Rennen stehen noch aus.

Die 18-jährige Patricia-Lucia Wartenberg (Hannover) kam als Neunte ins Ziel. Einen Platz dahinter landete die gleichaltrige Finnia Wunram (Magdeburg), die über zehn Kilometer 17. geworden war.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare