Schritt Richtung Halbfinale

Handball-EM: Zittersiege für Spanien und Island

+
Spanien Daniel Sarmiento feiert einen Treffer

Herning - Weltmeister Spanien und Island haben mit Favoritensiegen ihre Chancen auf den Halbfinaleinzug bei der Handball-Europameisterschaft in Dänemark gewahrt.

Update vom 14. Januar 2016: Deutschland tritt mit personellen Problemen bei der Handball-EM 2016 in Polen an, die vom 15. bis 31. Januar stattfindet. So sehen die die Europameisterschaft im TV und Live-Stream - und außerdem eine Tabelle mit allen Ergebnissen.

Weltmeister Spanien und Island haben mit Favoritensiegen ihre Chancen auf den Halbfinaleinzug bei der Handball-Europameisterschaft in Dänemark gewahrt. Die Iberer setzten sich am frühen Montagabend gegen die in der Hauptrundengruppe I noch punktlosen Österreicher in Herning mit 28: 27 (14:12) durch. Die Handballer aus der Alpenrepublik verpassten mit einem vergebenen Freiwurf in letzter Sekunde den Ausgleich.

Zuvor hatte Island mit 29:27 (14:11) gegen Mazedonien die Oberhand behalten, sich aber ebenfalls schwergetan.

Durch die Erfolge schlossen Spanien (sechs Punkte) und Island (fünf Punkte) vor dem Abendspiel zu Titelverteidiger und Gastgeber Dänemark (sechs Punkte) auf. Mazedonien (zwei Punkte) und Österreich (null Punkte) haben keine Chance mehr auf ein Weiterkommen.

Die zehn besten deutschen Handballer der Geschichte

Die zehn besten deutschen Handballer der Geschichte

Mit einem weiteren Sieg gegen Ungarn könnte Dänemark am Abend schon vor den abschließenden Gruppenspielen am Mittwoch das Ticket für die Vorschlussrunde an gleicher Stelle buchen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare