Gutknecht gegen Brähmer: Europameister winkt WM-Kampf

+
Herausforderer Jürgen Brähmer

Schwerin - Dem Sieger des Europameisterschafts-Kampfes im Halbschwergewicht am Samstag in Berlin winkt im Sommer ein WM-Duell nach WBO-Version.

 Das sind neben dem EM-Titel die verlockenden Aussichten für den 30-jährigen Eduard Gutknecht (Gifhorn) und seinen EM-Herausforderer Jürgen Brähmer (Schwerin). Beide Athleten boxen im Sauerland-Stall, der dem Sieger gegen WBO-Titelträger Nathan Cleverly (England) oder Robin Krasniqi (München) stellen will. Beide boxen am 16. März in London um den WBO-Gürtel.

Für den von Erfolgstrainer Ulli Wegner gecoachten Gutknecht ist es die vierte Titelverteidigung. Für seinen vier Jahre älteren Herausforderer Brähmer ist es ein Comeback. Der Ex-Weltmeister mit der schillernden Vergangenheit will noch einmal in die erste Reihe. „Europameister ist ein guter Titel auf dem Weg zur Weltmeisterschaft“, sagte Brähmer am Mittwoch in Berlin. Ähnlich zuversichtlich äußerte sich auch Titelverteidiger Gutknecht.

„Das wird ein ganz knappes Ding. Ich bin natürlich neutral und würde mich für beide freuen, wenn sie gewinnen. Für den Verlierer wird der Weg zurück sehr schwer“, erklärte Promoter Kalle Sauerland, der Brähmer im Vorjahr überraschend in seinen Box-Stall geholt hatte.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare