Gruggers Aufwachphase fast beendet

+
Hans Grugger

Innsbruck - Der auf der Kitzbüheler Streif schwer gestürzte österreichische Ski-Rennläufer Hans Grugger steht offenbar kurz vor dem vollständigen Erwachen aus seinem künstlichen Tiefschlaf.

Wie der österreichische Skiverband (ÖSV) am Sonntag mitteilte, wurde die Verabreichung der dafür erforderlichen Medikamente fast gänzlich eingestellt. „Der Patient wird zunehmend wacher und seine Bewegungen werden mehr“, hieß es in der Mitteilung.

Die Ärzte in der Innsbrucker Universitätsklinik, wo Grugger seit seinem schweren Sturz beim Abfahrtstraining in Kitzbühel am 20. Januar liegt, wollen in Kürze mit ersten neurologischen Tests beginnen. „Vermutlich kann Anfang der Woche mit ersten Untersuchungsergebnissen gerechnet werden“, teilte der ÖSV mit.

Sehen Sie hier den Sturz im Video

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare