Kuriose Aktion von Lemieux

Gewichtsprobleme: Boxer steigt nackt auf die Waage

Nicht einmal mehr Boxhandschuhe hatten die beiden Kontrahenten beim Wiegen an. (Symbolbild)
+
Nicht einmal mehr Boxhandschuhe hatten die beiden Kontrahenten beim Wiegen an. (Symbolbild)

Beim obligatorischen Wiegen vor seinem Kampf gegen Weltmeister Billy Joe Saunders stieg David Lemieux wegen Gewichtsproblemen nackt auf die Waage.

Montreal - Der kanadische Profiboxer David Lemieux hat alle Hüllen fallen lassen. Beim obligatorischen Wiegen vor seinem Kampf gegen Weltmeister Billy Joe Saunders aus England stieg der Herausforderer wegen Gewichtsproblemen nackt auf die Waage, um die Höchstgrenze von umgerechnet 72,5 Kilo nicht zu überschreiten - es klappte. 

Normalerweise tragen die Athleten zumindest eine Unterhose. Der deutlich leichtere Saunders ließ das nicht auf sich sitzen, zog ebenfalls blank und beschimpfte seinen Kontrahenten. Lemieux (28) streckte beide Mittelfinger in die Höhe. Offizielle hielten schwarze Tücher vor die nackten Boxer, die sich im WBO-Kampf im Mittelgewicht am Samstag in Montreal im Ring gegenüberstehen. 

Lesen Sie dazu: Billy Joe Saunders gegen David Lemieux - So sehen Sie Boxen heute live im TV und Live-Stream

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare