1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Getriebe-Probleme stoppen Verstappen - Russell mit Bestzeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Max Verstappen
Der Niederländer Max Verstappen steht neben seinem Auto, nachdem es in den ersten Runden auf der Rennstrecke liegen geblieben ist. © Peter Dejong/AP/dpa

Max Verstappen hat einen Stotterstart in sein Formel-1-Heimspiel in Zandvoort erlebt.

Zandvoort - Der Weltmeister musste schon nach rund zehn Minuten im ersten Training seinen Red Bull abstellen. Verstappen klagte nach gerade einmal sieben Runden über Probleme mit dem Getriebe. Ein Kran musste seinen Wagen abschleppen, der Niederländer lief zu Fuß an die Box zurück. Die Auftakteinheit zum Grand Prix der Niederlande musste vorübergehend unterbrochen werden.

Für Verstappen war die einstündige Session vorzeitig beendet. Er wurde nur Vorletzter. Mercedes setzte dagegen ein erstes Zeichen. George Russell schnappte sich vor Teamkollege Lewis Hamilton die Bestzeit. Mick Schumacher im Haas wurde Elfter, Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel landete nur auf Rang 15.

Spitzenreiter Verstappen geht mit der komfortablen WM-Führung von 93 Punkten Vorsprung auf Teamkollege Sergio Perez in das 15. Saisonrennen. Der 24-Jährige konnte schon im vergangenen Jahr in Zandvoort gewinnen. dpa

Auch interessant

Kommentare