Ausrufezeichen vor Olympia

Freund starker Zweiter in Willingen - Stoch siegt

+
Severin Freund

Willingen - Skispringer Severin Freund  hat mit Platz zwei beim Heim-Weltcup in Willingen eine Woche vor dem Beginn der olympischen Spiele ein dickes Ausrufezeichen gesetzt.

Der Bayer erhielt für Flüge auf 139 und 147,5 Meter 262,2 Punkte und musste sich nur dem Polen Kamil Stoch (263,2) geschlagen geben. Dritter wurde der Slowene Jernej Damjan (258,5).

„Das kam genau zur richtigen Zeit. Ich hatte bisher nur einen Podestplatz, das war der Sieg in Lillehammer, und der ist lange her“, sagte Freund. Andreas Wellinger (Ruhpolding/245,8), Markus Eisenbichler (Siegsdorf/238,5) und Marinus Kraus (Oberaudorf/236,4) rundeten auf den Plätzen acht, elf und zwölf das gute deutsche Ergebnis an.

Der Slowene Jurij Tepes, der im erstne Durchgang mit 152 Metern den Schanzenrekord eingestellt hatte und zur Halbzeit in Führung lag, kam nach einem schwächerne Flug auf 137 Meter nur auf den sechsten Rang. Der nicht für Sotschi qualifizierte Michael Neumayer (Berchtesgaden) und Richard Freitag (Aue) belegten vor 15.455 Zuschauern die Plätze 14 und 16.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare